menu

Apple lädt zu Event im März – aber nicht, wofür Du jetzt hoffst

Apple-Event im März – aber nicht, wofür Du jetzt hoffst
Apple-Event im März – aber nicht, wofür Du jetzt hoffst

Am 25. März lädt Apple angeblich zu einem Event – neue Hardware in Form der AirPods 2 oder des iPad mini 5 soll aber nicht geplant sein. Stattdessen will Apple seinen neuen Abo-Service für News-Inhalte ankündigen.

Das zumindest meldet Buzzfeed. Die Veranstaltung soll demnach am 25. März im Steve Jobs Theater in der Firmenzentrale des US-Herstellers stattfinden. Wer auf neue Hardware hoffte, und viele Anzeichen in der jüngeren Vergangenheit ließen genau das erwarten, wird wohl enttäuscht werden. Eine Vorstellung der AirPods 2 oder des iPad mini 5 im Rahmen des März-Events sei laut Buzzfeed "unwahrscheinlich".

Apple werde den Termin in der letzten Märzwoche stattdessen dafür nutzen, um seinen neuen Abo-Service für News-Inhalte vorzustellen, über den seit einiger Zeit spekuliert wird. Unklar sei hingegen, ob erste Details zum angeblich geplanten Streamingdienst von Apple verraten werden. Da ein Launch frühestens im April erwartet wird, wäre eine Ankündigung Ende März denkbar.

News-Abodienst soll monatlich 10 Dollar kosten

Gerüchten zufolge will Apple für seinen neuen News-Abo-Service einen Preis von knapp 10 US-Dollar im Monat aufrufen. Nutzer des kostenpflichtigen Angebots sollen auf Inhalte der New York Times, Washington Post oder des Wall Street Journals zugreifen können, die sich hinter einer Bezahlschranke verbergen. Knackpunkt bei den Verhandlungen zwischen Apple und den Verlagen sollen vor allem die finanziellen Konditionen und die starke Kontrolle sein, die Apple für eine Integration in sein Angebot einfordert. So soll Apple 50 Prozent der Abogebühr für sich beanspruchen, der Rest soll unter den Verlagen aufgeteilt werden.

US-Verlage sind noch skeptisch

Den Blattmachern soll zudem aufstoßen, dass Apple die Kontrolle über die E-Mail-Adressen und Kreditkarteninformationen der Abonnenten für sich reklamiert, weswegen die Nachrichtenseiten eher vorsichtig auf den neuen Deal reagieren. Auch Magazine sollen Bestandteil des neuen Angebots werden, heißt es. Eine große Rolle dürfte in diesem Zusammenhang daher die Übernahme der Texture-App im vergangenen Jahr spielen, ein digitaler Zeitschriftenservice.

Neue Hardware erst auf der WWDC 2019?

Nutzer in Deutschland werden davon aber vermutlich erst einmal nur wenig haben: Auch einige Jahre nach dem Start ist Apple News hierzulande immer noch nicht offiziell verfügbar. Ob Apple neue Hardware auf einem separaten Event oder womöglich im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC 2019 im Juni vorstellen wird, bleibt vorerst abzuwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben