News

Apple lehnt App Samsung Pay Mini für iOS ab

Die abgespeckte Mini-Version von Samsung Pay erscheint nicht für iPhones.
Die abgespeckte Mini-Version von Samsung Pay erscheint nicht für iPhones. (©Samsung 2016)

Apple hat offenbar die App Samsung Pay Mini für iOS abgelehnt. Zumindest zum Launch von Samsungs Bezahl-Dienst für Nicht-Galaxy Android-Smartphones und iPhones werden Nutzer von iOS-Geräten auf den Service verzichten müssen. Stattdessen hat Samsung nun andere Pläne.

Mit Samsung Pay Mini möchte Samsung vor allem mit der Bezahl-App Android Pay konkurrieren. Die Anwendung war allerdings auch für Apples mobiles Betriebssystem iOS vorgesehen. Wie Mac Rumors unter Berufung auf ET News schreibt, hat Apple den Konkurrenten zum hauseigenen Apple Pay allerdings nicht für den Apple App Store zugelassen. Auf absehbare Zeit wird es also kein Samsung Pay Mini für iPhones geben, sondern nur für Android-Smartphones.

Samsung Pay Mini nur für Android

Samsung bestätigte die Ablehnung. "Nachdem Apple die Registrierung von Samsung Pay Mini für seinen App Store abgelehnt hat, möchten wir uns auf Android-Smartphones fokussieren", so ein Samsung-Sprecher laut GSMArena. Der Grund für die Ablehnung ist nicht bekannt. Jedenfalls hat Samsung entschlossen, keine weitere Bewerbung für die App bei Apple einzureichen. Es wäre gut möglich, dass Apple keine Samsung-Konkurrenz zu Apple Pay im App Store zulassen möchte.

App nur für Online-Zahlungen geeignet

Samsung Pay Mini ist eine abgespeckte Version von Samsung Pay für Android-Smartphones, die nicht von Samsung stammen. Im Unterschied zu Samsung Pay ist es mit Pay Mini nicht möglich, in Geschäften zu bezahlen. Vielmehr sind nur Zahlungen in Online-Stores mit der App möglich. Samsung Pay Mini soll im Januar 2017 für Android-Smartphones veröffentlicht werden.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung'

close
Bitte Suchbegriff eingeben