menu

Apple M1 schlägt Desktop-Grafikkarte Geforce GTX 1050 Ti

apple-m1-chip
Auch die GPU auf Apples M1-Chip kann überzeugen. Bild: © Apple 2020

Apples M1-Chip hat bereits gezeigt, wie viel Rechenpower in seiner CPU steckt. Nun sind auch erste Benchmark-Ergebnisse zur Grafikleistung aufgetaucht: Anscheinend kann es der ARM-basierte Chip sogar mit älteren Desktop-Grafikkarten aufnehmen.

Nachdem das MacBook Air M1 in ersten CPU-Benchmarks mit seinen Geschwistern mit Intel-Prozessoren kurzen Prozess machte, hat der Apple-Chip nun Desktop-Grafikkarten abgefertigt. Die Webseite Tom's Hardware berichtet über einen ersten Grafik-Benchmark auf GFXBench, in dem die GPU des M1 ihre Muskeln spielen lässt: Die Oldie-Grafikkarten Geforce GTX 1050 Ti und Radeon RX 560 mussten sich dem Apple-Chip geschlagen geben.

M1-Chip ist der klare Sieger im FPS-Vergleich

m1-gpu-benchmark-gfxbenchfullscreen
Die GPU auf dem M1-Chip ist stärker als manch ältere Desktop-Grafikkarte. Bild: © GFXBench 2020

Laut Angaben von Apple kommt die 8-Kern-GPU des M1-Chips auf 2,6 Teraflops, also 2,6 Billionen Floating Point Operations pro Sekunde. Das ist die gleiche Leistung, die auch AMDs Radeon RX 560 erbringt. Der GPU-Benchmark wurde unter Apples spezieller Metal API durchgeführt. Das macht den Vergleich mit anderen Grafikkarten, die nicht unter der gleichen API getestet wurden, ein wenig schwierig. Glücklicherweise gibt es aber Benchmark-Daten zur Geforce GTX 1050 Ti und Radeon RX 560, die ebenfalls unter der Metal API getestet wurden.

Diese beiden Grafikkarten mussten sich dem Apple-Chip auch direkt geschlagen geben. Im Benchmark-Test Aztec Ruins Normal Tier erreichte Apples M1 203,6 FPS (Frames per Second), die Geforce GTX 1050 Ti lediglich 159 FPS und die Radeon RX 560 146,2 FPS. Auch in anderen Tests liegt die Apple-GPU fast immer vorn.

Vergleich ist nicht ganz fair, aber die Grafikleistung des M1 ist dennoch beeindruckend

Apples M1-Chip kann also auch im ersten GPU-Benchmark überzeugen, allerdings müssen die Ergebnisse in Relation gesetzt werden. Zum einen ist der Benchmark GFXBench 5.0 speziell auf mobile Geräte ausgelegt, zum anderen handelt es sich bei der Geforce GTX 1050 Ti und der Radeon RX 560 um recht alte Grafikkarten.

Diese Gegebenheiten sollten aber nicht den Fakt überschatten, dass Apples GPU auf dem M1-Chip zwei 75-Watt-Desktop-Grafikkarten schlagen kann.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben