News

Apple Music hat jetzt 10 Millionen zahlende Nutzer

Apple Music nimmt die 10 Millionen Marke nach nur sechs Monaten.
Apple Music nimmt die 10 Millionen Marke nach nur sechs Monaten. (©YouTube/Apple 2015)

Für Apple Music läuft es offenbar besser als gedacht. Sechs Monate nach dem Start soll der Streaming-Dienst bereits 10 Millionen zahlende Abo-Kunden haben. Damit würde Apple auf Rang zwei hinter Spotify rangieren.

Für Apples Pläne im Musikstreaming-Geschäft scheint es gut zu laufen. Sechs Monate nach dem Start soll der Streaming-Dienst Apple Music über 10 Millionen zahlende Nutzer haben, wie die Financial Times am Sonntag unter Berufung auf Personen aus dem Umfeld von Apple berichtete. Sollten die Zahlen stimmen, hätte Apple Music bereits halb so viele monatlich zahlende Kunden wie der Konkurrent Spotify.

Spotify brauchte für die 10 Millionen-Marke sechs Jahre

Spotify selbst hatte die 10-Millionen-Marke 2014 überschritten – sechs Jahre nach dem Start des Dienstes. Im Juni dieses Jahres teilte der schwedische Konzern mit, dass man nun mehr als 20 Millionen zahlenden Nutzer habe und weitere 75 Millionen, die Spotify in der kostenlosen Version nutzen. Konkurrenten wie Deezer oder Tidal haben nach aktuellem Stand deutlich weniger zahlende Kunden. Sollte Apple die aktuelle Wachstumsrate beibehalten können, dann könnte der Konzern wahrscheinlich bereits 2017 zum größten Musikstreamingdienst aufsteigen.

Download-Zahlen sinken weiter

Das Wachstum beim Musikstreaming geht laut Financial Times für Apple mit einem Rückgang des Download-Geschäfts über iTunes einher. Konkrete Zahlen werden in dem Artikel jedoch nicht genannt. Marktexperten erwarten allerdings, dass sich der Rückgang bei den Downloads mit zunehmender Popularität von Musikstreaming noch beschleunigen wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben