News

Apple Music soll umfangreiches Redesign erhalten

Im Juni könnte Apple Music ein umfangreiches Redesign bekommen.
Im Juni könnte Apple Music ein umfangreiches Redesign bekommen. (©YouTube/Apple 2015)

Vor fast einem Jahr wurde der Musik-Streamingdienst Apple Music gestartet. Pünktlich zum ersten Geburtstag soll das Programm offenbar ein umfangreiches Redesign spendiert bekommen.

Apple will seinem Streamingdienst Apple Music offenbar mit einer großen Generalüberholung zu mehr Erfolg verhelfen. Wie Bloomberg berichtet, soll das Redesign im Rahmen der WWDC 2016 Anfang Juni vorgestellt werden. So solle unter anderem die Benutzeroberfläche von Apple Music intuitiver gestaltet werden. Zudem könnten Streaming- und Download-Angebote besser miteinander verzahnt und der Radiodienst ausgebaut werden. Passend zur Runderneuerung soll auch eine große Werbekampagne für Apple Music gestartet werden.

Apple Music: Keine großen Feature-Updates seit dem Release

Apples Musik-Streamingdienst hatte zuletzt etwa 13 Millionen zahlende Nutzer, wurde aber auch immer wieder für seine Unübersichtlichkeit und den Mangel an Features kritisiert. So missfallen den Nutzern meist das umständliche Erstellen und Teilen von Wiedergabelisten, die schlechte Inteagration von Social Media und die Navigation im Katalog des Streamingdienstes. Seit dem Release von Apple Music zusammen mit iOS 8.4 Ende Juni 2015 hat das Angebot keine größeren Feature-Updates bekommen. Stattdessen beschränkte sich Apple größtenteils auf Bugfixes. Eine Vorstellung von "Apple Music 2.0" auf der WWDC 2016 käme also gerade zur rechten Zeit.

In dem Bloomberg-Bericht wird zudem ein angeblicher Apple-interner Machtkampf um Apple Music beschrieben. So soll Jimmy Iovine teilweise eigene Verhandlungen mit Musikern geführt haben, unabhängig von den eigentlichen Vertragsgesprächen durch Apple.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben