News

Apple-Nutzer klagen über Probleme mit iMessage

Mehrere Apple-Nutzer haben offenbar Probleme mit iMessage.
Mehrere Apple-Nutzer haben offenbar Probleme mit iMessage. (©CC: Flickr/Karlis Dambrans 2014)

Apples Nachrichten-App iMessage hat derzeit offenbar mit einigen Problemen zu kämpfen. Zahlreiche Nutzer waren in den vergangenen Stunden nicht in der Lage, Texte mit dem Programm zu senden oder zu empfangen. Noch ist nicht bekannt, wo der Fehler liegt.

Wer derzeit Nachrichten über iMessage verschicken möchte, muss sich höchstwahrscheinlich auf einige Probleme einstellen. Bereits seit Montagabend scheint der Messenger von Apple nicht wie gewohnt zu funktionieren, wie 9to5Mac berichtet. Mehrere Nutzer hätten demnach übereinstimmend über Probleme mit dem Programm geklagt, die es ihnen nicht erlauben, Nachrichten zu verschicken oder zu empfangen. Betroffen ist anscheinend sowohl die iOS-App als auch die Desktop-Variante für OS X.

Nicht alle Nutzer sind betroffen

Allerdings sollen keineswegs alle iMessage-User mit Ausfällen zu kämpfen haben. Bei vielen scheint das Nachrichtenprogramm weiterhin wie gewohnt zu funktionieren. Aktuell ist nicht bekannt, wo die Ursache für die Probleme liegt und wie viele Nutzer betroffen sind. In den letzte Stunden soll die Zahl der Beschwerden laut 9to5Mac bereits wieder etwas zurückgegangen sein. Das lässt darauf schließen, dass die Fehler möglicherweise bereits behoben werden. Einige User konnten das Problem offenbar lösen, indem sie iMessage einfach geschlossen und neu gestartet haben. Apple selbst hat sich zu den Problemen bislang nicht geäußert.

Der Ausfall von iMessage ist nicht der erste Ausfall von Apple-Diensten in diesem Monat. Bereits Anfang Juni hatte es Probleme mit iCloud und einigen daran angeschlossenen Diensten gegeben. Diese hatten dazu geführt, dass iCloud und auch der App Store für viele Nutzer mehrere Stunden lang nicht verfügbar waren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben