News

Apple-Patent: iPhone soll sich in Laptop verwandeln können

Ein neues Apple-Patent beschreibt einen Laptop mit iPhone-Dock.
Ein neues Apple-Patent beschreibt einen Laptop mit iPhone-Dock. (©USPTO/Apple 2017)

Apple könnte womöglich an einem Gerät arbeiten, dass ein iPhone quasi in einen waschechten Laptop verwandelt. Darauf deutet ein jetzt entdecktes Patent hin.

Apple-Patente sind stets ein spannender Ausblick auf die mögliche Zukunft des Konzerns – wobei viele Anmeldungen natürlich nie in die Tat umgesetzt werden. Nun hat AppleInsider ein neues Patent des kalifornischen Unternehmens entdeckt, dass ein iPhone oder iPad in einen waschechten Laptop verwandeln würde.

Das Gerät soll laut Patentschrift in Sachen Design eindeutig an ein MacBook erinnern, könnte ohne angeschlossenes iPhone oder iPad aber gar nicht betrieben werden. Ansonsten wird allerdings die übliche Notebook-Kombo aus Display, Tastatur, Grafikprozessor und Anschlüssen bieten. Das iPhone oder iPad wird dann in das Gerät eingesetzt und übernimmt dann die Rolle des CPU. Zudem könnte das mobile iOS-Gerät auch die Rolle eines Trackpads übernehmen.

Ein Laptop mit iOS

Da der Laptop-iPhone-Hybrid mit iOS laufen würde, könnte sein eingebautes Display auch Touch-Eingaben verarbeiten. Ein Feature, dass sich viele Apple-Fans schon seit Jahren fürs MacBook wünschen und das der Hersteller erst beim aktuellsten MacBook Pro über den Umweg Touch Bar nachlieferte. Interessant: In einem anderen Teil des Patents wird auch ein Laptop-Hybrid beschrieben, bei dem statt des Displays ein iPad eingesetzt wird – quasi eine verbesserte Version des Smart Case fürs iPad.

Wie bei vielen Apple-Patenten gilt allerdings auch bei diesem Dokument: Ob das beschriebene Produkt jemals im Handel erscheint, steht vorerst in den Sternen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben