News

Apple-Patent zeigt iPhone mit 360-Grad-Curved-Display

EIn Apple-Patent beschreibt ein iPhone mit einem 360-Grad-Display.
EIn Apple-Patent beschreibt ein iPhone mit einem 360-Grad-Display. (©YouTube/Mesut G. Designs 2015)

Ein jetzt aufgetauchtes Patent von Apple beschreibt ein iPhone, das mit einem 360-Grad-Curved-Display ausgestattet ist. Das Modell in dem Patent verzichtet auf einen physischen Home-Button und verfügt lediglich über einen oberen und unteren Gehäuserand – sehen wir hier gar ein mögliches iPhone 8?

In einem jetzt veröffentlichten Patent beschreibt Apple ein Gerät mit einem 360-Grad-Curved-Display, berichtet 9to5Mac mit Verweis auf einen Eintrag in der Datenbank des US-amerikanischen Patentamts USTPO. Darin formuliert Apple die Funktionsweise eines elektronischen Geräts, das über ein "transparentes Gehäuse und ein flexibles Display" verfügt. Wenngleich Apple in seiner Einreichung wie üblich auf einen konkreten Markennamen verzichtet: Es besteht kein Zweifel daran, dass die Kalifornier hier ein mögliches iPhone skizzieren.

iPhone mit 360-Grad-Display und minimalen Rändern

Eine Zeichnung zeigt ein 360-Grad-Display, das sich über die Front, Seite und Rückseite erstreckt. Ein schmaler Rand ist nur noch am oberen und unteren Gehäuse auszumachen. Wer sich über den mittlerweile in Ruhestand geschickten 30-Pin-Connector wundert: Das Patent ist zwar erst jetzt öffentlich geworden, wurde aber bereits 2011 eingereicht. Außerdem verzichtet das Gerät auf einen physischen Home-Button. Ein möglicher Umstand, der durch ein Patent gestützt wird, das im vergangenen Monat aufgetaucht ist – und einen virtuellen Touch ID-Button beschreibt, der direkt in das Display integriert ist.

iPhone 8 soll Dual-Curved-Screen & virtuelles Touch ID bekommen

Nicht nur, dass der Nutzen eines derartigen 360-Grad-Bildschirms auf den ersten Blick nicht zwingend ersichtlich ist – Apple besitzt unzählige Patente, von denen die meisten in der Praxis nie realisiert werden. Für das iPhone 8 ist ein 360-Grad-Display daher eher unwahrscheinlich und entspräche einem radikalen Design-Wechsel, der Apple gemeinhin so nicht zugetraut wird. Gerüchten zufolge soll das Smartphone-Flaggschiff im kommenden Jahr aber einen Dual-Curved-Screen mit OLED-Technologie spendiert bekommen, ein virtueller Touch ID-Button ist ebenso im Gespräch.

fullscreen
So könnte ein iPhone mit 360-Grad-Display aussehen. (©USTPO 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben