menu

Apple-Patent zeigt Touch ID & Face ID zusammen auf einem iPhone

Neben Face ID denkt Apple weiterhin über Touch ID nach.
Neben Face ID denkt Apple weiterhin über Touch ID nach.

Möchte Apple in einem zukünftigen iPhone sowohl Face ID als auch Touch ID einbauen? Ein aktuelles Apple-Patent beschreibt jedenfalls ein iPhone mit beiden Sicherheits-Technologien zugleich. Dabei soll der Nutzer auf Touch ID ausweichen können, falls Face ID nicht funktioniert.

Apple denkt offenbar über eine Rückkehr des Fingerabdruckscanners Touch ID nach. Jedenfalls spielt die Technologie in einem Patent eine Rolle, das Apple im Januar 2018 eingereicht hatte und das laut Patently Apple nun vom Europäischen Patentamt veröffentlicht wurde. Touch ID dient hier vor allem als Ausweichmöglichkeit, falls der 3D-Gesichtsscanner Face ID nicht funktioniert.

Apple befasst sich auch nach iPhone X mit Touch ID

Die Nutzer könnten laut Patent aber auch generell zwischen den beiden Entsperrungs-Technologien wählen. Mit dem iPhone X hatte Apple Touch ID eigentlich aufgegeben und bei Geräten, die danach auf den Markt gebracht wurden, waren keinen Fingerabdruckscanner mehr integriert. Auch die neuen iPad-Pro-Modelle setzen stattdessen auf Face ID. Aus diesem Grund überrascht die Erwähnung von Touch ID in einem aktuellen Patent, das nach der Veröffentlichung des iPhone X eingereicht wurde.

Bringt Apple wirklich Touch ID zurück?

Auf der anderen Seite gibt es ansonsten keine konkreten Leaks oder Gerüchte, dass Apple Touch ID wirklich zurückbringen möchte. Ein Argument dafür wäre höchstens die Konkurrenz wie Huawei, denn zum Beispiel das Huawei Mate 20 Pro bietet neben einem 3D-Scanner für die Gesichtsentsperrung zusätzlich einen Fingerabdrucksensor unter dem Display als biometrisches Sicherheitsfeature an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben