menu

Apple plant angeblich iPhones mit 1-TB-Speicher

iPhone 12 Pro Max
Das iPhone 12 Pro (Max) hat maximal 512 GB Speicher. Bild: © Apple 2020

Die aktuellen iPhone-12-Pro-Modelle von Apple haben maximal 512 GB internen Speicher. Einem Insider zufolge könnte der Hersteller in Zukunft aber die 1-Terabyte-Marke knacken.

Während Konkurrenten wie Samsung schon länger Smartphones mit 1 TB internem Speicher anbieten, waren bei Apple bislang 512 GB das höchste der Gefühle. Der bekannte Industrie-Insider Jon Prosser will nun aber erfahren haben, dass auch iPhones in Zukunft bis zu 1 Terabyte Speicher für Fotos, Videos und Co. bieten könnten. So zumindest muss man seinen etwas kryptischen Tweet vom Mittwoch wohl interpretieren.

iPhones sind reif für das nächste Speicher-Upgrade

Einen genauen Zeitraum für "1-Terabyte-iPhones" nannte Prosser allerdings nicht. Seine Vorhersage bleibt daher leider bis auf Weiteres ein unkonkretes Gerücht. Allerdings ist Apples Smartphone-Reihe reif für ein Speicher-Upgrade. Vor allem die immer besseren Video-Fähigkeiten der Geräte mit Dolby-Vision-HDR-Clips und 4K-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde fressen Speicherplatz.

In der Vergangenheit hatten die Kalifornier den internen Speicher ihrer Top-Handys alle zwei bis drei Jahre verdoppelt. So war das iPhone XS (Max)im Jahr 2018 das erste Apple-Smartphone mit maximal 512 GB. Bei iPhone 7, 8 und X waren es maximal 256 GB, beim iPhone 6s Plus sogar nur 128 GB. Ein iPhone 13 Pro könnte also tatsächlich mit 1 Terabyte aufwarten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben