menu

Bericht: Apple kauft KI-Start-up Xnor․ai für 200 Millionen US-Dollar

iphone-12
Kommende iPhones dürften verstärkt auf künstliche Intelligenz setzen.

Angeblich hat Apple das auf künstliche Intelligenz spezialisierte Start-up Xnor.ai für 200 Millionen US-Dollar erworben. Das Unternehmen hat sich mit verschiedenen KI-Innovationen hervorgetan, darunter ein Personen-Erkennungssystem.

Apple hat den Kauf bislang nicht bestätigt. GeekWire berichtet über die Einverleibung des Start-ups Xnor.ai mit Bezug auf anonyme Insiderquellen. Das Unternehmen aus Cupertino wies lediglich darauf hin, dass es gelegentlich kleinere Technologie-Firmen aufkauft und die eigenen Pläne nicht kommentiert. GeekWire besuchte nach eigenen Angaben das Büro des Start-ups in Seattle und beobachtete dort, dass ein Umzug im Gange sei.

Auf mobilen Geräten laufende KI-Systeme

GeekWire vermutet, dass vor allem die KI-gestützten Personen-Erkennungstools in neuen iPhones zum Einsatz kommen könnten. Xnor.ai hat sich darauf spezialisiert, KI-Systeme auf Geräten mit wenig Leistung zum Laufen zu bringen und sie etwa aus der Cloud auf Handys zu übertragen. Das Start-up hat unter anderem einen KI-Chip entwickelt, der jahrelang mit Solarenergie läuft sowie ein KI-gestütztes Gerät eingeführt, das Gemüseregale autonom überwacht.

Vielleicht für Personenerkennung und Datenschutz?

Am wichtigsten für Apple ist aber wohl die Personenerkennungs-Technologie, die Xnor.ai für die günstigen Überwachungskameras von Wyze Labs entwickelte. Auch soll die Technik des Unternehmens den Datenschutz verbessern – wohl, da die KI-Systeme von einer Cloud unabhängig, also lokal auf einem Gerät wie einem iPhone funktionieren. Laut CBInsights (via GeekWire) hat sich Apple im Jahr 2019 mehr KI-Start-ups einverleibt als andere Tech-Unternehmen wie Google, Microsoft, Facebook und Amazon.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben