menu

Apple startet Entwicklung eigener Mobilfunk-Modems

iPhone 12
Apple geht einen weiteren Schritt in Richtung Unabhängigkeit (Bild: iPhone 12). Bild: © Apple 2020

Es kursieren schon seit längerer Zeit Gerüchte darüber, dass Apple an hauseigenen Mobilfunk-Modems für iPhones, iPads und weitere Geräte arbeitet. Nun bestätigte ein hochrangiger Mitarbeiter erstmals offiziell die Arbeit an einem ersten Modem. Sollte Apple bei der Entwicklung erfolgreich sein, ist das Unternehmen zukünftig noch weniger von Partnern wie Qualcomm abhängig.

Schon bei der Übernahme von Intels Modem-Sparte im Juli 2019 vermuteten viele, dass Apple sich mit den eingekauften Experten und der Technologie von Modem-Herstellern unabhängig machen möchte. Diese Pläne scheinen nun konkrete Form anzunehmen. Bei einem Unternehmens-Meeting informierte Johny Srouji, Senior Vizepräsident für Hardware und Technologie, Apple-Mitarbeiter über den Entwicklungsstart des ersten eigenen Modems, berichtet Bloomberg (via Appleinsider).

Rechtsstreit mit Qualcomm hat Apples Bestrebungen bestärkt

"In diesem Jahr starten wir die Entwicklung unseres ersten eigenen Mobilfunk-Modems, das uns einen weiteren wichtigen strategischen Übergang ermöglichen wird", so Srouji auf dem Apple-Meeting. "Langfristige strategische Investitionen wie diese sind ein entscheidender Bestandteil für unserer Produkte und stellen sicher, dass wir eine reichhaltige Pipeline innovativer Technologien für unsere Zukunft haben".

Aktuell ist Apple bei Mobilfunk-Modems inklusive aller 5G-Komponenten auf Qualcomm angewiesen. Angeblich soll Apple bereits seit 2014 Interesse an einem eigenen Mobilfunk-Modem gehabt haben, konkret wurden diese Pläne aber erst bei einem Patentstreit mit Qualcomm, der 2017 begann und erst im April 2019 mit einer Einigung beider Unternehmen endete.

Intels Rückzug aus dem Modemgeschäft nur wenige Monate später kam Apple sehr gelegen. Durch die Übernahme konnten sich die Kalifornier nicht nur Ingenieure und Technologie, sondern auch noch eine ganze Menge Patente sichern.

Erste Modems bereits 2022 oder doch erst 2025?

Wann Apple das erste Mal das hauseigene Modem in einem Produkt verbaut, ist noch unklar. Nach dem Ende des Rechtsstreits mit Qualcomm soll Apple eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet haben, die sie für sechs Jahre an Qualcomm-Produkte bindet. Einige Experten rechnen allerdings damit, dass bereits 2022 erste Apple-Produkte mit dem hauseigenen Modem erscheinen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben