News

Apple stellt iPhone-Reparatur-Maschine Händlern zur Verfügung

Apples Reparaturmaschine ersetzt nicht nur das Display eines iPhone, sondern kalibriert auch den Touch-ID-Sensor neu.
Apples Reparaturmaschine ersetzt nicht nur das Display eines iPhone, sondern kalibriert auch den Touch-ID-Sensor neu. (©AppleInsider 2017)

Muss ein defektes iPhone-Display repariert werden, gelingt dies entweder händisch – oder auch nahezu vollautomatisch. Diesen Prozess übernimmt eine Reparaturmaschine, die Apple jetzt auch zahlreichen Partnern zur Verfügung stellen will. Diese ist auch in der Lage, den Touch-ID-Sensor neu zu kalibrieren.

Im März tauchten erstmals Bilder der "Hinterhof"-Reparaturmaschine im Netz auf. Jetzt soll das Gerät offensichtlich auch außerhalb der Apple Stores zu Einsatz kommen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Bis Jahresende soll die sogenannte Horizon-Maschine an 400 Partner in 25 Ländern geliefert werden. Im ersten Schritt sollen Filialen der US-Elektronikkette Best Buy von diesem Modell profitieren.  Der Preis der Reparaturmaschine ist hingegen nicht überliefert.

Touch ID kann nur mit der Horizon-Maschine kalibriert werden

Da die Warteschlangen für eine Reparatur in den Geschäften lang werden könnten, strebe Apple danach, die Reparaturmöglichkeiten seiner iPhones zu erweitern, betonte Apple-Manager Brian Naumann gegenüber Reuters. Zwar können versierte Techniker kaputte iPhone-Displays auch ohne eine Maschine austauschen. Doch sollte ein Austausch des Touch-ID-Sensors nötig oder eine Neuanmeldung aus unterschiedlichen Gründen erforderlich sein, gelingt dieser Schritt nicht ohne die Horizon-Maschine. Dazu synchronisiert das Gerät den Touch-ID-Sensor mit dem Motherboard des iPhones.

In früheren Fällen wurden derlei Reparaturen auch von nicht autorisierten Geschäften durchgeführt, was bei Betroffenen zu der ärgerlichen Fehlermeldung Error 53 führte und das iPhone außer Betrieb setzte. Der gesamte Prozess der Synchronisierung und Kalibrierung nimmt etwa zehn bis zwölf Minuten in Anspruch, danach soll das iPhone samt Fingerabdruckerkennung wieder voll funktionstüchtig sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben