News

Apple-Support bei Twitter: 120.000 Follower nach 24 Stunden

Frage zu einer iPhone-Funktion? Der Apple-Support hilft jetzt via Twitter.
Frage zu einer iPhone-Funktion? Der Apple-Support hilft jetzt via Twitter. (©Apple 2015)

Das eher medienscheue Unternehmen Apple ist jetzt auf Twitter aktiv – und zwar ganz im Dienste seiner Kunden. Am Donnerstag startete der offizielle @AppleSupport-Kanal, der auf technische Fragen antwortet und mit Tipps und Tutorials weiterhilft. Mittlerweile hat der Account fast 150.000 Follower und Tausende Anfragen beantwortet.

Das neue Support-Angebot von Apple findet massig Zulauf. Nachdem der Elektronikkonzern am Donnerstag einen offiziellen Hilfe-Account auf Twitter eingerichtet hatte, wendeten sich Tausende iOS-Nutzer mit ihren technischen Fragen an @AppleSupport. Der bislang nur auf Englisch verfügbare Dienst sammelte binnen 24 Stunden rund 120.000 Follower. Am Samstagmitttag folgten dem Service bereits knapp 150.000 registrierte Twitter-Nutzer.

Apple-Support bei Twitter: 2-3 Antworten pro Minute

Die Anfragen der zahlreichen iPhone-, iPad- und Mac-Besitzer werden fleißig beantwortet. Laut Business Insider verschickt der Apple-Support zwei bis drei Antwort-Tweets pro Minute direkt an die hilfesuchenden iOS-Nutzer. Erreichbar ist der Dienst für jeweils 15 Stunden am Tag. In denen hat er aber nicht nur unzählige Fragen zu beantworten, sondern auch zahlreiche Scherz-Tweets auszusortieren. Einige Twitter-Nutzer nutzten den Support-Account etwa, um ihren Senf zum Apple-FBI-Streit um das iPhone des Terroristen dazuzugeben.

Tipps, Tutorials, Termine & mehr

Zusätzlich zu den Antworten auf Nutzeranfragen veröffentlicht der Apple-Support bei Twitter auch Tipps und Tutorials – bislang zum Beispiel zu iCloud und der Notiz-App auf dem iPhone. Darüber hinaus haben Apple-Kunden die Möglichkeit, einen Termin für ein Telefongespräch mit dem Apple-Support zu vereinbaren.

Unter den großen Elektronikkonzernen ist Apple mit dem Launch eines Twitter-Supports allerdings spät dran. Microsoft bietet einen Xbox-Support bereits seit 2009 auf der Kurznachrichtenplattform an. Und auch in den anderen sozialen Netzwerken zeigt Apple kaum Präsenz. Eine offizelle Facebook-Seite von Apple gibt es beispielsweise nicht.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen