News

Apple verkauft das milliardste iPhone

Tim Cook erzählte seinen Mitarbeitern am Mittwoch von dem großen Meilenstein.
Tim Cook erzählte seinen Mitarbeitern am Mittwoch von dem großen Meilenstein. (©Apple 2016)

Was für ein Meilenstein! Apple hat kürzlich das milliardste iPhone verkauft. Das teilte Konzernchef Tim Cook seinen Mitarbeitern am Mittwoch bei einem Meeting in Cupertino mit.

Erst am Dienstag verkündete Apple via Pressemitteilung, dass die iPhone-Verkäufe weiter sinken. Im dritten Quartal 2016 verkaufte der Elektronikkonzern 15 Prozent weniger iOS-Smartphones als noch im Vorjahresquartal. Immerhin: Der Rückgang der Verkaufszahlen fiel damit etwas geringer aus als erwartet. Schon am Mittwoch konnte Tim Cook seine Mitarbeiter aber mit einer Freudenbotschaft überraschen. Bei einem Meeting in Cupertino verkündete der Apple-Chef, dass kürzlich das milliardste iPhone über den Ladentisch ging.

"Das iPhone ist eines der erfolgreichsten Produkte der Geschichte"

Sichtlich stolz hielt Tim Cook das iPhone Nummer eine Milliarde in die Luft, während er sagte: "Das iPhone entwickelte sich zu einem der wichtigsten, weltveränderndsten und erfolgreichsten Produkte in der Geschichte. Es ist mehr als ein ständiger Begleiter. Das iPhone ist wirklich ein essenzieller Bestandteil unseres Alltags und macht so vieles, was wir im Laufe des Tages machen, erst möglich." Auf den in der vergangenen Woche erreichten Meilenstein von einer Milliarde verkaufter iPhones ist der Firmenchef umso stolzer, als dass es niemals das erklärte Ziel Apples war, die meisten Smartphones zu verkaufen. Vielmehr ging es nach Aussage Cooks immer darum, das bestmögliche Produkt zu entwickeln und zu verkaufen.

Vom ersten iPhone bis heute

Die Erfolgsgeschichte des iPhones begann am 9. Januar 2007. An diesem Tag präsentierte Steve Jobs das allererste iPhone auf der Macworld. Trotz des hohen Preises, einer langsamen Internetverbindung und noch deutlich weniger Features kam das Smartphone extrem gut bei den Konsumenten an. Apple veränderte damit die mobile Welt von einem Tag auf den anderen. Nach dieser Revolution erlebte das iPhone selbst aber noch die eine oder andere Evolution – vom damals 3,5 Zoll großen Display mit 320 x 480 Pixeln zum Full HD-Screen in 4,7 oder 5,5 Zoll Größe etwa. Die Auflösung der Rückkamera wuchs über die Jahre von 2 auf 12 Megapixel. Und da ist die Reise noch nicht zu Ende. Wir sind gespannt, welche neuen Features das iPhone 7 mitbringen wird und wann Apple den Meilenstein von zwei Milliarden verkauften iPhones feiern darf.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben