News

Apple verkauft offizielles Lightning-Dock fürs iPhone

Das neue Lightning-Dock ist in den Apple Stores ab sofort verfügbar.
Das neue Lightning-Dock ist in den Apple Stores ab sofort verfügbar. (©picture alliance / dpa 2014)

Bislang konnten iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur in Docks von Drittanbietern aufgeladen werden – weil es von Apple einfach kein offizielles Produkt gab. Das ist ab sofort anders: Mit dem neuen Lightning-Dock bringt der kalifornische Konzern jetzt eine eigene Ladestation auf den Markt.

Apple hat am Dienstag mit dem Verkauf des neuen Lightning-Docks begonnen. In den USA will Apple für das Gerät 39 Dollar haben. Im deutschen Store dagegen ruft das US-Unternehmen stolze 45 Euro für die Ladestation auf. Laut Online-Store ist das Gerät auf Lager, es sollte also schnell gehen mit dem Versand. In den Apple-Läden besteht dagegen sicher die Gefahr, dass die Ladestation erst einmal ausverkauft ist.

Viele Modelle passen ins Dock – auch künftige?

Das Dock lädt nicht allein die 6er-Versionen, sondern auch iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c und den iPod touch 5G. Zudem ist das Plastikgerät so gestaltet, dass vermutlich auch künftige Modelle wie das iPhone 6s problemlos hineinpassen - jedenfalls alle Modelle, die ebenfalls mit einem Lightning-Anschluss für die Energieversorgung ausgestattet sind.

Obwohl das Dock natürlich eine willkommene Erweiterung für iPhone-Besitzer ist, kommt es reichlich spät. Denn iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind immerhin seit neun Monaten auf dem Markt und alle erwarten nun schon die Ankündigung des iPhone 6s. Und besonders günstig ist das Gerät auch nicht – andere Hersteller verkaufen Docks für rund 10 Euro. Aber die stammen eben nicht von Apple selbst.

fullscreen
Das neue Lightning-Dock von Apple kostet in Deutschland 45 Euro. (©Apple 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben