News

Apple versichert: HomePod-Daten werden nicht weitergegeben

Apple möchte beim HomePod streng auf den Datenschutz achten.
Apple möchte beim HomePod streng auf den Datenschutz achten. (©Apple 2017)

Die Daten vom Google-Home-Konkurrenten Apple HomePod sollen laut Konzern nicht an Dritte weitergegeben werden. Die Raummessung findet sogar nur lokal statt und auch Apple erfährt nichts über die eigene Wohnung der Nutzer. Das kann nicht jeder Hersteller von sich behaupten.

Der intelligente Lautsprecher Apple HomePod übermittelt die Fragen und Befehle der Nutzer an den eingebauten Sprachassistenten Siri verschlüsselt an Apple. Darin unterscheidet sich das neue Gadget nicht von Siri auf dem iPhone. Der HomePod hat jedoch außerdem einen ganz speziellen Trick auf Lager: Er nutzt Mikrofone, um den im Raum abprallenden Schall der abgespielten Musik zu messen und erstellt so eine 3D-Karte des Raums.

Apple erfährt nichts über die Wohnung des HomePod-Nutzers

Diese Informationen nutzt der HomePod, um die Audiowiedergabe an die Umgebung anzupassen, damit die Musik besser klingt. Wie Apple nun laut Apple Insider versicherte, erhält das Unternehmen diese Raum-Daten aber nicht. Apple bleibt also ahnungslos, wie die Wohnung der Kunden aussieht: "Für die Raumerkennung findet die gesamte Analyse lokal auf dem Gerät statt und wird nicht mit Apple geteilt."

Verkauft Staubsaugerhersteller Raumdaten an Apple?

Wer das für selbstverständlich hält, hat noch nichts von den intelligenten Staubsaugerrobotern namens Roomba von iRobot gehört. Die Staubsauger messen ebenfalls den Raum inklusive Möbeln und schicken diese Daten an iRobot. Sie werden für die Verbesserung der eigenen Produkte eingesetzt, aber iRobot hält sich auch die Möglichkeit offen, die Daten zukünftig mit Dritten zu teilen und zu verkaufen.

Das Unternehmen glaubt laut Apple Insider, dass diese Daten für Hersteller wie Amazon, Google und Apple von Interesse sein könnten. Sollte Apple die Daten kaufen, würde das Unternehmen ironischerweise über einen Umweg doch an die Raumdaten von zumindest einigen Kunden gelangen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben