menu

Apple vs. Qualcomm: Gericht spricht Chip-Hersteller 31 Mio. Dollar zu

Apple muss sich vor Gericht erneut geschlagen geben.
Apple muss sich vor Gericht erneut geschlagen geben.

Gestern bescherte ein Gericht in San Diego Qualcomm einen weiteren Sieg gegen Apple. Eine Jury entschied, dass der iPhone-Hersteller insgesamt drei Qualcomm-Patente verletzt habe und dafür eine Entschädigung von 31 Millionen US-Dollar entrichten muss.

Der Kampf zwischen Apple und Qualcomm scheint niemals enden zu wollen. Einen Prozess, der bereits im Juli 2017 startete, konnte der Chip-Hersteller nun aber erneut für sich entscheiden. Obwohl es sich bei der Klage laut Android Authority nur um eine der "kleineren" Streitigkeiten handele, ist Qualcomms Sieg sehr bedeutend für das Unternehmen und könnte es bei den größeren, noch anstehenden Prozessen in eine gute Ausgangslage bringen.

Gericht urteilt: Apple hat gegen drei Patente verstoßen

Konkret soll Apple gegen drei Patente von Qualcomm verstoßen haben. Diese beinhalten:

  • Technologie, die es dem Smartphone erlaubt, sich beim Anschalten schnell mit dem Internet zu verbinden
  • Technologie in Bezug auf Grafikverarbeitung und dessen Einfluss auf den Akku
  • Technologie, die den Datenverkehr zwischen Prozessor und Modem steuert, und schnellere Downloads erlaubt

Der Jury zufolge hat Apple diese Techniken in iPhones verwendet, ohne Qualcomm vorher um Erlaubnis zu fragen. Während des Prozesses argumentierte Apple, dass einer seiner Mitarbeiter eines der aufgelisteten Patente mitentwickelt habe und deshalb auch Mitbesitzer des Patents sei. Die Jury ließ sich davon aber nicht überzeugen.

Nächster Prozess dreht sich wieder um Lizenzgebühren

31 Millionen Dollar sind für ein Unternehmen wie Apple nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Der kleine Sieg verschafft dem Chip-Hersteller für die nächsten, wichtigeren Prozesse aber eine gute Ausgangsposition. Dort wird es erneut um Gebühren für Patente gehen. Qualcomm wird argumentieren, dass Apple nicht für die verwendeten Lizenzen gezahlt habe, während Apple wohl darauf plädieren wird, dass Qualcomm bei Patentverletzungen immer übertreibe.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben