News

Apple Watch 2: Größerer Akku dank neuer Display-Technik?

Der Nachfolger der Apple Watch könnte einen größeren Akku haben.
Der Nachfolger der Apple Watch könnte einen größeren Akku haben. (©CC: Flickr/raneko 2015)

Die Apple Watch 2 könnte dank einer neuen Display-Technik einen größeren Akku bieten. Ein Release-Termin für die Smartwatch ist allerdings weiterhin offen.

Die Apple Watch 2 soll angeblich bei ihrem Screen nicht mehr auf die sogenannte Glas-auf-Glas-Technologie (G/G) setzen, sondern auf eine Ein-Glas-Lösung (OGS). Das berichtet DigiTimes unter Berufung auf den Apple-Zulieferer TPK Holding. Mit Verwendung der OGS-Technologie würde eine Glasschicht im Display der Apple Watch 2 wegfallen und könnte durch ein dünneres Material ersetzt werden.

Produktion von Apple Watch 2-Displays soll Probleme bereiten

Falls die Smartwatch tatsächlich wie das Vorgängermodell aussieht, wovon Experten bislang ausgehen, dann wäre im Inneren also etwas mehr Platz für einen größeren Akku. Die erste Apple Watch hatte einen Energiespeicher mit 205 mAh und einer Laufzeit von etwa 18 Stunden. In dem DigiTimes-Bericht wird jedoch erwähnt, dass die neue OGS-Technologie in der Produktion noch Probleme bereite und die Produktionsmenge derzeit noch gering sei.

Als möglicher Release-Termin für die Apple Watch 2 wird der Herbst 2016 genannt - womöglich zusammen mit dem iPhone 7. Im Gegensatz zum nächsten Apple-Smartphone gab es zuletzt allerdings kaum Gerüchte über eine neue Apple-Smartwatch. Durchaus möglich also, dass die Veröffentlichung einer Apple Watch 2 noch in ferner Zukunft liegt. Mit seiner ersten Smartwatch konnte Apple nicht wie erhofft den Markt für Wearables aufrollen. In den Quartalsberichten des Unternehmens firmiert die Smartwatch inzwischen unter "sonstige Produkte".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben