News

Apple will Foto-App in iOS 10 grundlegend verbessern

Die Foto-App dürfte in iOS 10 deutlich verbessert daherkommen.
Die Foto-App dürfte in iOS 10 deutlich verbessert daherkommen. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Mit dem Release von iOS 10 will Apple seine Foto-App offenbar grundlegend verbessern und mit neuen Features ausstatten. Funktionen der eingestellten App iPhoto 2.0.1 sollen zurückkehren. Im Rahmen der WWDC im Juni wird iOS 10 enthüllt.

Eine bessere Bildverwaltung für das iPhone ist schon länger im Gespräch – wenn auch in etwas anderer Hinsicht. Mit dem Release von iOS 10 will Apple seine Foto-App wohl ordentlich aufbohren, berichtet MacRumors mit Verweis auf Mac Otakara. Sowohl iOS 10 als auch OS X 10.12 sollen von neuen Bildbearbeitungs-Features profitieren. Zwar sind iPhoto 9.6.1 für den Mac und iPhoto 2.0.1 für iOS längst eingestellt, doch damalige Funktionen dürften Einzug in das nächste Major-Update des iPhone-Betriebssystems halten.

iOS 10: Features von iPhoto für die Foto-App

Zwar ist nicht exakt bekannt, welche neue Möglichkeiten die User mit der Firmwareaktualisierung erhalten werden. Doch im Raum stehen beispielsweise die Bearbeitung von Exif-Daten respektive die Helligkeitsregulierung via Wischgeste – um nur zwei Punkte zu nennen, welche die eingestellte Software iPhoto beherrschte. Wer einen Mac besitzt, darf sich mit der Veröffentlichung von OS X 10.12 zudem womöglich über die Integration der Sprachassistentin Siri freuen.

Weitere Informationen zu iOS 10 und OS X 10.12 sind bislang aber nicht bekannt. Üblicherweise präsentiert Apple seine neue Software im Rahmen der Worldwide Developers Conference. Die Messe richtet primär an Software-Entwickler und findet traditionell im Juni statt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben