News

Apple will iPhones bald nur noch aus recycelten Materialien bauen

Zukünftige iPhones sollen nur noch aus wiederverwerteten Materialien gefertigt werden – aber noch nicht das iPhone 8.
Zukünftige iPhones sollen nur noch aus wiederverwerteten Materialien gefertigt werden – aber noch nicht das iPhone 8. (©YouTube/Tech Driven Times 2017)

Apple möchte in Zukunft nur noch iPhones aus wiederverwerteten Materialien bauen. Allerdings weiß das Unternehmen noch nicht, wie genau man die vollständige Recycling-Umstellung bewerkstelligen möchte. Apple steht aufgrund der Abbaumethoden einiger Metalle in der Kritik.

Zukünftige iPhones sollen nur noch aus wiederverwerteten Materialien wie Aluminium, Kupfer, Blech und Wolfram gefertigt werden. Apple möchte nicht länger Metalle aus Minen einsetzen. Das geht aus dem neuen Environmental Responsibility Report von Apple hervor. "Wir tun damit etwas, was wir selten machen, nämlich ein Ziel ankündigen, bevor wir vollständig herausgefunden haben, wie wir es erreichen können", so Lisa Jackson, die bei Apple für Umweltfragen zuständig ist, gegenüber Vice News.

Kritik wegen Kinderarbeit

Die in iPhones verwendeten Metalle werden zum Teil in Drittweltländern wie dem Kongo abgebaut – und zwar auch von Kindern. Wie die Washington Post berichtet, bauen Kinder im Kongo das Metall Kobalt ab, das in Lithium-Ionen-Batterien von Smartphones eingesetzt wird, allerdings nicht nur in den iPhones von Apple. Aufgrund veralteter Abbaumethoden werden in Entwicklungsländern wie China auch manchmal das Grundwasser und die Böden durch die Gewinnung von Metallen vergiftet, wie man im Guardian erfährt. Mit der Responsible Cobalt Initiative möchten Hersteller wie Apple, HP, Samsung SDI und Sony den Einsatz von Kinderarbeit bei in ihren Geräten verwendeten Metallen vermeiden. Trotzdem ist die Kritik nicht abgerissen.

iPhones weiterhin schwer zu reparieren

Das iPhone 8 soll jedoch noch aus Metallen gefertigt werden, die in Minen abgebaut werden. Apple möchte mit der Ankündigung aber auch signalisieren, dass das Recycling von Metallen eine zunehmend lohnenswerte Branche werden könnte. Weiterhin möchte Apple allerdings iPhones herstellen, die schwer zu reparieren sind. "Ich denke, dass es falsch wäre, so zu tun, als könnten wir das Produkt einfach reparierbar machen [...]", so Lisa Jackson.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben