News

Apple will mit Siri-Lautsprecher Amazon Echo angreifen

Anlässlich der WWDC will Apple wohl Entwickler-Kits für Siri bereitstellen.
Anlässlich der WWDC will Apple wohl Entwickler-Kits für Siri bereitstellen. (©picture alliance / dpa 2016)

Apple arbeitet offenbar an einem eigenen intelligenten Lautsprecher mit Siri-Support. Damit dürfte dieses Gerät in direkte Konkurrenz zu Amazon Echo oder auch dem jüngst vorgestellten Google Home treten. Erste Entwickler-Kits sollen anlässlich der WWDC 2016 im Juni verteilt werden. Von der Öffnung Siris dürfte auch das iPhone 7 profitieren.

Amazon Echo ist längst da, Google Home gerade erst enthüllt – und auch Apple soll angeblich an einem smarten digitalen Assistenten in Form eines Lautsprechers arbeiten. Das berichtet MacRumors mit Verweis auf einen Bericht von The Information, der sich wiederum auf mit Apples Plänen vertraute Insider beruft. Das smarte Gadget soll demnach einen Lautsprecher besitzen und Apples Sprachassistentin Siri unterstützen. Ein Mikrofon soll die Spracheingaben des Users verarbeiten können, etwa um Musik abzuspielen oder Informationen auszugeben. Auch Apples Smart Home-Lösung HomeKit soll eine tragende Rolle spielen.

Apple öffnet Siri auf der WWDC 2016 für alle App-Entwickler

Damit ein solcher Dienst nicht nur auf die Apps von Apple beschränkt wäre, sollen auch App-Entwickler entsprechende Programme kompatibel mit Siri machen können. Der iPhone-Hersteller will Entwickler-Kits angeblich alsbald verteilen – wohl noch passend zur WWDC 2016, die im kommenden Monat startet. Auf der Entwicklerkonferenz wird Apple iOS 10 vorstellen, weswegen erste Drittanbieter-Apps mit Siri-Unterstützung bereits zum Release des iPhone 7 im September an den Start gehen könnten. Derzeit arbeitet Siri aufgrund der restriktiven Bestimmungen des Konzerns nur mit wenigen Apps wie etwa Yelp oder OpenTable zusammen.

Mit der Entwicklung des Lautsprechers soll Apple laut dem Bericht aber schon vor längerer Zeit angefangen haben – noch bevor der Versandhändler Amazon das Echo-System Mitte des Jahres 2015 in den USA eingeführt hatte. Die einstigen Entwickler von Siri hatten erst jüngst mit Viv einen Sprachdienst vorgestellt, der vor allem in puncto Künstliche Intelligenz punkten will.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben