News

Apple will selbst zum Mobilfunkanbieter werden

Konkurrenz für Telekom und Co.: Wird Apple selbst zum Mobilfunkanbieter?
Konkurrenz für Telekom und Co.: Wird Apple selbst zum Mobilfunkanbieter? (©CC: Flickr/MIKI Yoshihito 2015)

Apple möchte den Kunden nicht nur das iPhone 6 und Apps verkaufen, sondern offenbar auch selbst als Mobilfunkanbieter fungieren. Für ein eigenes Netz müsste der Konzern allerdings Kapazitäten von Netzbetreibern wie Telekom oder Vodafone mieten.

Die Grundstrategie von Apple bestand schon immer darin, den Kunden möglichst eng an die eigene Produktwelt zu binden. Besonders die Verzahnung verschiedener Dienste spielt dabei entscheidende Rolle. Doch selbst den treuesten iPhone 6-Kunden muss sich Apple bislang zumindest mit dem Netzbetreiber teilen. Nun könnte das Unternehmen jedoch auch auf diesem Wege einen weiteren Schritt gehen und selbst zum Mobilfunkanbieter werden. Entsprechende Pläne sollen in Europa und den USA bereits in Entwicklung sein, wie Business Insider unter Berufung auf eine Quelle aus dem Unternehmensumfeld berichtet.

Apple statt Telekom oder Vodafone?

Demnach soll sich Apple derzeit in Gesprächen mit verschiedenen Mobilfunkanbietern befinden. Da das Unternehmen selbst keine Netzinfrastruktur besitzt, müsste es diese bei anderen Netzbetreibern anmieten. Die Kapazitäten könnte der Konzern dann nutzen, um eigene Services an die Kunden weiterzuverkaufen. Rechnungen für Telefon, SMS und mobiles Internet würden dann direkt bei Apple bezahlt und nicht mehr bei Telekom, Vodafone, O2 und Co. In der Praxis hätten Käufer dann wohl die Möglichkeit, neben einem neuen iPhone auch gleich einen passenden Mobilfunkvertrag direkt bei Apple zu erwerben. Dazu passen auch die jüngsten Berichte über eine e-SIM von Apple, mit welcher der Mobilfunkanbieter ganz einfach gewechselt werden kann.

Pläne existieren schon seit Jahren

Berichten zufolge sollen Pläne für ein eigenes Mobilfunknetz bei Apple schon seit mehreren Jahren kursieren. Allerdings ist wohl nicht damit zu rechnen, dass diese bald umgesetzt werden. Laut Insiderquellen könnten noch mindestens fünf Jahre vergehen, bevor Apple so weit sei, ein eigener Mobilfunkanbieter zu werden. Ein iPhone 6 mit passendem Apple-Vertrag wird es demnach erst einmal nicht geben.

Eine Garantie, dass dieser Plan überhaupt jemals umgesetzt wird, besteht ohnehin nicht. Immerhin muss sich der Konzern erst einmal mit den Netzbetreibern einigen. Diese könnten mit dem Verkauf von Netzkapazitäten an Apple zwar ein gutes Geschäft machen, würden sich damit aber gleichzeitig einen neuen Konkurrenten heranzüchten.

Update, 05.08.2015, 10:07 Uhr: Apple hat die Berichte über einen eigenen Mobilfunkdienst offiziell dementiert. In einem Statement gegenüber dem Nachrichtensender CNBC teilte das Unternehmen mit, dass es keinerlei Bestrebungen und Pläne gäbe, ein eigenes Mobilfunknetz aufzubauen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben