News

Apples Entschuldigung für langsame iPhones: Günstiger Akkutausch

Es stimmt: Apple senkt die Performance älterer iPhones – und entschuldigt sich jetzt dafür.
Es stimmt: Apple senkt die Performance älterer iPhones – und entschuldigt sich jetzt dafür. (©YouTube/Andy Slye 2017)

Post von Apple: In einem offenen Brief an seine Kunden hat sich der Konzern jetzt für das "Missverständnis" bezüglich der Performance älterer iPhones entschuldigt. Als Wiedergutmachung bietet der Hersteller einen drastisch vergünstigten Akkutausch an.

Je älter das iPhone, desto langsamer die Performance – was Kunden des kalifornischen Konzerns schon längere Zeit vermuteten, hat Apple vor Kurzem bestätigt. Allerdings nur, weil ein Entwickler auf diesen Umstand aufmerksam machte. Dieses wenig transparente Vorgehen machte iPhone-Besitzer wütend. Nun reagiert Apple mit einem offenen Brief an seine Kunden. Darin entschuldigt sich der Hersteller für das Vorgehen und bietet eine Wiedergutmachung an.

Apple will Missverständnis rund um iPhone-Performance ausräumen

Apple sei bewusst, dass sich einige Kunden hintergangen fühlten. In der Diskussion um langsamer werdende iPhones habe es einige "Missverständnisse" gegeben, die der Hersteller nun klären wolle. So verdeutlicht Apple, dass jeder wiederaufladbare Akku ein Verbrauchsmaterial sei, das mit der Zeit an Effektivität verliere.

Seit der Veröffentlichung von iOS 10.2.1 vor rund einem Jahr wird die Performance von iPhone 6, iPhone 6S, iPhone SE und iPhone 7 bei Bedarf gesenkt, um Abstürze des Smartphones zu verhindern. Darüber hinaus können auch die maximale Display-Helligkeit sowie die maximale Lautstärke heruntergesetzt und der Kamerablitz deaktiviert werden, wenn ein Modell mit älterem Akku nicht mehr ausreichend performant ist.

Austausch älterer iPhone-Akkus für ein Jahr günstiger

Doch weniger die Tatsache, dass die Leistung älterer iPhones nachlässt, als das intransparente Vorgehen Apples hatte viele Kunden verärgert und sogar zu Klagen geführt. Der Konzern muss nun Stück für Stück versuchen, verlorenes Vertrauen wiederherzustellen. Ein erster Schritt auf diesem Weg ist der offene Brief, der auch eine Wiedergutmachung verspricht.

Um zu untermauern, dass iPhones lange nutzbar bleiben, senkt das Unternehmen den Preis für einen Akkutausch. Statt 50 bis 79 US-Dollar (je nach Modell) soll ein Batteriewechsel außerhalb der Garantie bis Dezember 2018 nur noch 29 US-Dollar kosten. Preise für Europa wurden zunächst nicht genannt. In Deutschland kostete eine von Apple-Leistungen nicht abgedeckte Batterie-Reparatur bislang 89 Euro. Des Weiteren kündigte Apple ein iOS-Update für Anfang 2018 an, das mehr Einblicke in die Akkugesundheit des iPhones gewähren soll.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben