menu

Apples Gegenstand-Tracker könnte 100-Mal genauer als Tile sein

Tile-Render-macrumors
Dank Ultrabreitband-Technologie könnte sich Apples Tracker (hier Renderbild von MacRumors) sehr präzise orten lassen.

Apples Tracker, mit dem sich alle möglichen Gegenstände aufspüren lassen sollen, könnte bis zu 100-Mal genauer als der Konkurrent von Tile sein. Das soll durch die Verwendung von Ultrabreitband-Technologie möglich werden, die laut Apple-Analyst Kuo in allen drei neuen iPhones zum Einsatz kommen wird.

Ultrabreitband ist eine energiesparende, kurzwellige Funktechnologie, die eine präzisere Ortung in geschlossenen Räumen erlaubt, als es mit Bluetooth LE (Low Energy) oder Wi-Fi möglich ist. Wie MacRumors berichtet, erwartet Kuo, dass die neuen iPhones und Apples Gegenstand-Tracker über Ultrabreitband miteinander kommunizieren werden und so deutlich präziser als die Konkurrenz von Tile sind, die auf Bluetooth LE angewiesen ist.

Ultrabreitband ermöglicht Ortung mit einer Genauigkeit zwischen 5 und 10 Zentimetern

Wie die Seite Electronic Design herausstellt, lässt sich ein Gegenstand mithilfe der Ultrabreitbrand-Technologie mit einer 5- bis 10-cm-Genauigkeit lokalisieren. Im Vergleich dazu betrage die Genauigkeit von Wi-Fi und Bluetooth ungefähr 5 Meter.

Noch ist nicht bekannt, ob Apples Tracker nur über Ultrabreitband mit Smartphones kommunizieren wird. Somit wäre er nämlich nur mit den neusten iPhones kompatibel. Es wäre auch möglich, dass sich der Tracker auf älteren iPhones über Bluetooth LE nutze lässt.

Fundort des Gegenstands könnte durch einen Ballon angezeigt werden

Wie bereits aus vorherigen Leaks bekannt ist, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung, wenn er sich zu weit von einem getrackten Gegenstand entfernt. Um Fehlalarme zu vermeiden, können sogenannte Sicherheitszonen festgelegt werden, in denen der Nutzer keine Meldungen erhält, wenn die Verbindung zum Objekt zu groß wird.

Ist ein Gegenstand nicht auffindbar, kann der Nutzer ihn in der "Find My"-App als verloren markieren. Kommt ein beliebiges iPhone, egal, ob das eigene oder das eines Fremden, in die Nähe des vermissten Objekts, erhält der Besitzer eine Nachricht.

Befindet er sich in der Nähe des verlorenen Objekts, könnte die Position durch einen roten Ballon in Augmented Reality (AR) auf dem iPhone angezeigt werden. In einer Codezeile der "Find My"-App heißt es: "Gehe ein paar Schritte und bewege dabei Dein iPhone auf und ab, bis du einen Ballon auf dem Bildschirm siehst".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben