News

Apples iPhone behält den Thron als Technik-Bestseller 2017

Der Technik-Bestseller 2017 verkaufte sich öfter als die Plätze 2 bis 5 zusammen.
Der Technik-Bestseller 2017 verkaufte sich öfter als die Plätze 2 bis 5 zusammen. (©YouTube/TechnoBuffalo 2017)

Diese Nachricht kommt Apple wahrscheinlich gerade recht: Das iPhone ist erneut der Technik-Bestseller 2017. Einer Analystenberechnung zufolge werden in diesem Jahr rund 223 Millionen Exemplare verkauft – Samsungs Topmodelle können da nicht annähernd mithalten.

Von Akku-Gate oder #iPhoneSlow ist aktuell die Rede, da kommen gute Nachrichten für Apple wahrscheinlich sehr gelegen. Laut einer Berechnung des Analysten Daniel Ives für USA Today ist das iPhone das meistverkaufte Technikprodukt 2017. Damit konnten sich die Apple-Smartphones nach 2016 erneut den Bestseller-Thron sichern. Seiner Analyse zufolge werden in diesem Jahr mehr iPhones verkauft als Produkte der Plätze 2 bis 5 zusammen.

iPhone vor Samsung-Flaggschiffen und Amazon Echo Dot

Daniel Ives geht davon aus, dass bis Jahresende insgesamt 233 Millionen iPhones über die Ladentheke wandern werden. Auf dem zweiten Platz stehen Samsungs Topmodelle Galaxy S8 und Galaxy Note 8 mit gerade einmal 33 Millionen verkauften Einheiten. Vom Amazon Echo Dot werden wohl immerhin noch 24 Millionen Exemplare verkauft, die Apple Watch steht auf Platz 4 mit 20 Millionen. Den letzten Platz in den Top 5 konnte die Nintendo Switch ergattern, sie dürfte bis Jahresende rund 15 Millionen Mal verkauft werden.

Dass das iPhone alle anderen Technikprodukte so deutlich abhängt, liegt aber auch daran, dass Analyst Daniel Ives alle erhältlichen iPhone-Modelle zusammengefasst hat. Dennoch: Auch seine Zukunftsprognose sieht durchaus rosig aus für Apple. Er geht davon aus, dass ein überarbeitetes iPhone SE im Frühjahr und neue iOS-Flaggschiffe im Herbst insgesamt 350 Millionen Menschen dazu bewegen werden, ein neues iPhone zu kaufen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben