menu

Apples neues Touch ID geht einen Schritt weiter als Samsung

Neue Apple-Patente gehen auf einen möglichen Touch-ID-Nachfolger ein.
Neue Apple-Patente gehen auf einen möglichen Touch-ID-Nachfolger ein.

Apple hat eine neue Technologie für einen In-Display-Fingerabdrucksensor patentieren lassen. Das nächste Touch ID könnte beim iPhone 2019 oder einem Nachfolger Face ID ergänzen. Die Technologie ähnelt Samsungs Ultraschall-Methode, hat aber einen entscheidenden Vorteil.

Zwei neue Apple-Patente beschreiben einen In-Display-Fingerabdrucksensor auf der Grundlage von akustischer Bildgebung. Eine Reihe von Druckwandlern unter dem Display versetzen den Bildschirm in Vibrationen und weitere Druckwandler messen die Veränderung der Oberfläche, wenn das Display berührt wird.

Die mechanischen Informationen werden in elektrische Signale umgewandelt und der Apple-Chip erstellt dann ein 3D-Modell des Fingerabdrucks. Das schreibt Apple Insider. Im Gegensatz zu optischen In-Display-Fingerabdrucksensoren oder Samsungs Ultraschall-Variante kann beim neuen Touch ID das Display an einer beliebigen Stelle berührt und das Smartphone so entsperrt werden.

Sicherer als Samsungs Ultraschallsensor?

Laut Apple könnte das System auch verwendet werden, um das menschliche Ohr für die biometrische Authentifizierung einzusetzen. Gibt es etwa bald ein "Ohr Unlock" oder ein "Ohr ID"? Wahrscheinlich handelt es sich eher um eine theoretische Möglichkeit. Jedenfalls können mithilfe der Technologie auch der Puls, der Blutsauerstoff und mehr erfasst werden. Dadurch sollte das neue Touch ID sicherer ausfallen als der Ultraschallsensor von Samsung im Galaxy S10, der bei diesem Aspekt überraschend enttäuschte. So konnte er durch einen Fingerdummy aus dem 3D-Drucker überlistet werden.

Schon mehrere Apple-Patente für neues Touch ID

Apple arbeitet schon länger an einer Neuauflage von Touch ID. Drei weitere Patente vom Februar 2018 und 2017 sowie vom August 2017 beschreiben andere Varianten derselben Technik, wie Apple Insider bemerkt. Patente müssen nicht unbedingt für ein finales Produkt umgesetzt werden. Es ist allerdings interessant, dass Apple die Idee einer Touch-ID-Neuauflage offensichtlich nicht loslässt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben