News

Asus arbeitet an Smartwatch mit 7 Tagen Akkulaufzeit

Der Akku der ersten ZenWatch hält maximal 2 Tage durch.
Der Akku der ersten ZenWatch hält maximal 2 Tage durch. (©Asus 2015)

Die Akkulaufzeit ist derzeit die Achillesferse der meisten Smartwatches. Asus will das ändern. Die nächste ZenWatch soll nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Jonney Shih bis zu sieben Tage durchhalten, bevor sie wieder an die Steckdose muss. Das könnte den Wearables zum Durchbruch verhelfen.

Erst auf der IFA 2014 stellte Asus seine erste Smartwatch, die mit Android Wear laufende ZenWatch, vor. Seit Dezember ist das Wearable mit leistungsstarkem Quad-Core-Prozessor erhältlich. Die ordentliche Performance fordert allerdings ihren Tribut: Wie die meisten aktuellen Smartwatch-Modelle muss die Asus ZenWatch alle 1 bis 2 Tage aufgeladen werden. Das nervt und schreckt klassische Uhrenträger vom Umstieg auf eine Smartwatch ab. Daher will Asus bei der nächsten Version seiner schlauen Uhr an diesem Kritikpunkt ansetzen und die Akkulaufzeit deutlich verbessern.

Längeres Durchhaltevermögen dank abgespeckter Hard- und Software?

Im Interview mit der Taipei Times gab Asus-Chef Jonney Shih erste Hinweise auf das kommende Smartwatch-Modell. So soll der Akku der nächsten ZenWatch bis zu 7 Tage durchhalten. Wie man das erreichen will, deutete der Vorstandsvorsitzende ebenfalls an: "Als ein ergänzendes Gerät [zum Smartphone, Anm. d. Verf.] sollte es einen einfacheren Prozessor und ein schlankeres Betriebssystem besitzen als die aktuelle Version", wird Jonney Shih zitiert.

Ob das bedeutet, dass Asus womöglich Abstand von Googles Smartwatch-OS Android Wear nimmt, verriet der Verantwortliche allerdings nicht. Asus wäre jedoch nicht der erste Hersteller, der bei Wearables einen eigenen Weg geht. Samsung will derzeit sein eigenes Betriebssystem Tizen etablieren und LG bringt die nächste G Watch Gerüchten zufolge mit WebOS statt Android Wear heraus. Google droht also, trotz eines wachsenden Smartwatch-Marktes den Anschluss zu verlieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben