Übersicht

Asus auf der IFA 2017: Alle Highlights in der Übersicht

Asus präsentierte auf der IFA 2017 hauptsächlich neue Laptops, hatte aber auch sein erstes Mixed-Reality-Headset für Windows 10 im Gepäck.
Asus präsentierte auf der IFA 2017 hauptsächlich neue Laptops, hatte aber auch sein erstes Mixed-Reality-Headset für Windows 10 im Gepäck. (©Asus 2017)

Asus präsentierte auf der IFA 2017 vor allem neue und schlankere ZenBook-Modelle, hatte aber auch sein erstes Mixed-Reality-Headset für Windows 10 mit nach Berlin gebracht. Alle spannenden Neuheiten von Asus findest Du in diesem Überblick.

Asus hat im Rahmen der IFA 2017 neue Details zu seinem ersten Mixed-Reality-Headset für Windows 10 verraten und auch auf seiner Seite verkündet. Das weniger als 400 Gramm schwere Headset ermöglicht es Nutzern, auf Windows-10-Rechnern sowohl Augmented- als auch Mixed-Reality-Erlebnisse genießen zu können. Ausgestattet ist das Headset mit zwei Frontkameras, die für das Positions-Tracking benötigt werden. Kosten soll das Mixed-Reality-Headset rund 450 Euro. Ein konkretes Erscheinungsdatum wurde noch nicht genannt.

Asus ZenBook 13: Edles 4K-Notebook mit dedizierter Grafikkarte

Ein Highlight im Asus-Line-up dürfte das neue ZenBook 13 sein. Das Notebook verfügt über einen 13 Zoll großen 4K-Bildschirm und zeichnet sich durch sein elegantes Design aus. Das ZenBook 13 wiegt gerade einmal 1,12 Kilogramm und ist lediglich 13,9 Millimeter dick – damit ist es deutlich kompakter als viele andere 13-Zoll-Laptops. Trotzdem hat es mit der Nvidia GeForce MX150 eine dedizierte Grafikkarte an Bord. Zum Einsatz kommen ein Intel Core i7 der 8. Generation und 16 GB Arbeitsspeicher. In puncto Speicher ist eine 1-TB-SSD verbaut. Preis und Release für das ZenBook 13 wurden noch nicht kommuniziert.

Viele neue Flip-Convertibles für unterschiedliche Ansprüche

ZenBook Flip 14, Flip 15, Flip S oder auch VivoBook Flip 14: Asus hat neue Convertibles für unterschiedliche Ansprüche im Gepäck. Das Flip 14 preist der Hersteller etwa als weltweit dünnsten Laptop mit dedizierter Grafikkarte, das Flip 15 hingegen sei der bislang stärkste Vertreter der edlen ZenBook-Reihe. Während das Flip 14 mit 799 Euro zu Buche schlagen soll, werden für das Flip 15 899 Euro fällig. Ein besonders dünnes und leichtes Convertible – es ist gerade einmal 10,9 Millimeter dick und wiegt 1,1 Kilogramm – ist das ZenBook Flip S. Mit einer beeindruckenden Screen-to-Body-Ratio von 74,3 Prozent will das VivoBook Flip 14 punkten. Als Prozessor dient ein i7 der siebten Generation. Preise und Verfügbarkeiten wurden noch nicht kommuniziert.

Neue nahezu randlose Monitore im 21:9- und 16:9-Format

Einen interessanten Monitor hatte Asus mit dem Designo Curve MX38VC in petto. Der 37,5 Zoll große Bildschirm löst in Quad HD+ mit 3840 x 1600 Pixeln auf und stellt Inhalte in einem Seitenverhältnis von 21:9 dar. Mit dem 31,5 Zoll großen Designo Curve MX32VQ steht zudem ein etwas kleineres Modell zur Wahl, das in WQHD mit 2560 x 1440 Bildpunkten auflöst. Zum Einsatz kommt hier das klassische 16:9-Format. Beide Displays zeichnen sich durch ein nahezu rahmenloses Design aus. Sie sind mit der SonicMaster-Soundtechnik ausgestattet, die in Zusammenarbeit mit Harman Kardon entwickelt wurde. Preise und Release sind noch nicht bekannt.

Alle Ankündigungen von der IFA 2017 findest Du auf unserer Special-Seite zur Messe. Zudem bieten wir einen Live-Ticker mit Tweets, Kurznachrichten und Co. aus Berlin.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben