menu

Asus ROG Phone 3 kommt mit übertaktetem Snapdragon 865

ASUS-ROG-Phone-3-TENAA-render
Optisch unterscheidet sich das ROG Phone 3 kaum vom Vorgänger. Bild: © TENAA 2020

Das Asus ROG Phone 3 ist in der Datenbank der chinesischen Regulierungsbehörde TENAA aufgetaucht. Neben Renderbildern des Smartphones ist dort auch ein Großteil der Hardware-Spezifikationen aufgelistet. Gaming-Fans dürfen sich erneut auf ein leistungsstarkes Gerät mit aktueller High-End-Hardware freuen.

Optisch hat sich das Asus ROG Phone 3 im Vergleich zum Vorgänger kaum verändert, berichtet XDA Developers. Das Gerät ist laut Angaben der TENAA beinahe exakt so groß wie das ROG Phone 2 und kommt mit einem horizontalen Kameramodul auf der Rückseite. Das beleuchtete ROG-Logo darf natürlich nicht fehlen. Wie gewohnt verzichtet Asus auf eine Notch oder eine Punch-Hole-Kamera auf der Vorderseite. Gamer erfreuen sich an einem 6,59 Zoll großen AMOLED-Display ganz ohne störende Elemente. Die Selfie-Kamera ist im oberen schmalen Rand untergebracht.

Asus kitzelt mehr Leistung aus dem Prozessor heraus

Das Display bietet eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Angaben zur Bildwiederholrate finden sich nicht in der Datenbank. Wie XDA Developers vermutet, dürfte der Bildschirm aber mindestens 120 Hertz ausspielen. Dass das Asus ROG Phone 3 mit einem Snapdragon 865 ausgestattet sein wird, war bereits aus einer Liste von Qualcomm bekannt. Die Daten der TENAA lassen nun darauf schließen, dass zumindest der Hauptkern des Prozessors übertaktet ist. Der Hauptkern des Snapdragon 865 ist normalerweise mit 2,84 GHz getaktet, in der Liste der TENAA ist jedoch eine maximale Frequenz von 3,091 GHz aufgeführt.

Laut der Liste soll das Asus ROG Phone 3 16 GB Arbeitsspeicher besitzen. XDA Developers vermutet, dass es noch weitere Modelle mit 8 und 12 GB RAM geben könnte. Beim internen Speicher sollen Käufer die Wahl zwischen 128, 256 und 512 GB haben. Der Akku hat wie beim Vorgänger eine Kapazität von 6.000 mAh und unterstützt Fast Charging mit 30 Watt.

Die Kameraausstattung dürfte für Gamer zwar eher Nebensache sein, Asus hat dem Kameramodul dennoch ein kleines Update spendiert. Statt der 48-MP-Hauptkamera des Vorgängers besitzt das Asus ROG Phone 3 einen 64-MP-Hauptsensor. Beim Ultraweitwinkelsensor dürfte es keine großen Unterschiede zum ROG Phone 2 geben. Hier kommt weiterhin eine 13-MP-Kamera zum Einsatz. Allerdings verfügt der Nachfolger über eine dritte Kamera. Deren Funktion und Auflösung sind noch nicht bekannt, es handelt sich aber vermutlich um ein Teleobjektiv. Die Auflösung der Selfie-Kamera ist ebenfalls unbekannt.

Release-Termin und Preis

Wann das ROG Phone 3 auf den Markt kommt, hat Asus noch nicht mitgeteilt. Die Auflistung bei der TENAA deutet aber an, dass der Release des Smartphones kurz bevorstehen könnte. Das ROG Phone 2 erschien im Juli vergangenen Jahres. Möglicherweise peilt Asus auch in diesem Jahr wieder einen Release im Juli an.

Die Preise der unterschiedlichen ROG-Phone-3-Modelle sind ebenfalls unklar. Wahrscheinlich wird sich Asus an den Preisen des Vorgängers orientieren. Das günstigste Modell gibt es bereits für 699 Euro, die stärkste Variante kostet mehr als 1.000 Euro.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smartphones

close
Bitte Suchbegriff eingeben