News

Auch Galaxy-A-Reihe könnte randlose Displays bekommen

Bekommt die Galaxy-A-Reihe demnächst ein Infinity-Display spendiert?
Bekommt die Galaxy-A-Reihe demnächst ein Infinity-Display spendiert? (©TURN ON 2017)

Die Nächsten bitte! Nach dem Galaxy S8 und dem Galaxy Note 8 will Samsung angeblich auch seine Galaxy-A-Serie mit randlosen Screens ausstatten. Anfang 2018 könnten die Infinity-Displays also auch in der Mittelklasse einziehen.

Den Anfang in Sachen randloser Screen machten das Galaxy S8, das Galaxy S8 Plus und zuletzt das Galaxy Note 8 – in wenigen Monaten könnte die Galaxy-A-Reihe von Samsung folgen. Das meldet der Twitter-Account mmddj_china, laut Einschätzung von Phone Arena eine oftmals verlässliche Quelle in Sachen Smartphone-Leaks.

Galaxy-A-Serie könnte dem LG Q6 nacheifern

Falls diese Informationen stimmen sollten, könnte also etwa das Samsung Galaxy A7 (2018) einen ähnlichen Screen wie die großen Brüder Galaxy S8 und Galaxy Note 8 erhalten. Ob auch wirklich alle Vertreter der Galaxy-A-Serie Infinity-Displays bekommen sollen, geht aus dem Tweet nicht direkt hervor. Man könnte zudem vermuten, dass die Galaxy-A-Smartphones zwar einen randlosen Screen bekommen könnten, dieser allerdings nicht an den Seiten abgerundet ist – ähnlich wie es schon beim Ableger Galaxy S8 Active der Fall war. Zudem dürfte die Auflösung deutlich geringer sein und vermutlich nur Full HD erreichen. Ein randloses Galaxy A7 (2018) dürfte also eher mit dem LG Q6 vergleichbar sein.

Tatsächlich ist in einem fast gleichzeitig aufgetauchten Benchmark des Galaxy A7 (2018) auf GFX Bench auch nur von einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln die Rede, was dem alten Seitenverhältnis von 16:9 entspricht. Der Release der neuen Galaxy-A-Smartphones könnte Anfang 2018 erfolgen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben