News

Auch Samsung könnte bei Galaxy-Modellen künftig auf die Notch setzen

Das iPhone X hat es vorgemacht: Die Kerbe im Display wird immer mehr zum Standard.
Das iPhone X hat es vorgemacht: Die Kerbe im Display wird immer mehr zum Standard. (©TURN ON 2018)

Die "Notch" ist bereits jetzt unser Tech-Wort des Jahres. Nachdem Apple die Kerbe im Display mit dem iPhone X salonfähig machte, setzen auch immer mehr Android-Hersteller auf das Designelement. In Zukunft könnte auch Samsung auf den Zug aufspringen.

Samsung war bislang einer der wenigen verbliebenen Android-Hersteller, die sich der Notch im Display verwehrten. Laut einer Patentzeichnung, die von der niederländischen Webseite Mobilkoepen entdeckt wurde, arbeiten die Koreaner hinter den Kulissen allerdings auch an einem Smartphone mit Kerbe auf dem Screen. Hinter dieser könnten dann wie bei den Konkurrenten iPhone X und Co. die Frontkamera und Sensoren versteckt sein. Das Patent wurde von Samsung am 30. März in China eingereicht.

Fingerabdrucksensor im Display weiter ein Thema?

Auffällig ist bei der Patentzeichnung zudem der völlige Verzicht auf einen physischen Fingerabdruckscanner. Weder auf der Rückseite noch auf der Front ist ein solcher Sensor zu entdecken. Dies lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass sich Samsung zumindest in Konzepten weiterhin mit einem Fingerabdruckscanner im Display beschäftigt.

Notch beim Galaxy Note 9 eher unwahrscheinlich

Für das Galaxy Note 9 kommt diese Entwicklung vermutlich noch zu früh, das nächste Galaxy S10 könnte hingegen durchaus auch eine Notch haben – falls sich Samsung dazu entschließt, das Patent in die Tat umzusetzen. Ob sich der Hersteller mit dem umstrittenen Feature bei einem kommenden Galaxy jedoch viele Freunde unter seinen Fans machen würde, ist fraglich.

Dieses Samsung-Patent zeigt ein Smartphone mit Notch. (© 2018 Samsung/Mobilkoepen)
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben