News

BeatsX: Release der Kopfhörer steht angeblich kurz bevor

Die In-Ear-Kopfhörer BeatsX könnten bald erscheinen.
Die In-Ear-Kopfhörer BeatsX könnten bald erscheinen. (©Apple 2017)

Der Release der BeatsX genannten In-Ear-Kopfhörer steht angeblich kurz bevor. Die kabellosen Kopfhörer mit dem Apple W1-Chip sind eine Alternative zu den Apple AirPods. Im Vergleich bieten sie einige Vorzüge.

Die Hinweise auf einen baldigen Release der BeatsX-Kopfhörer verdichten sich. Auf der deutschen Apple-Website ist als Veröffentlichungsdatum "Februar" angegeben. Laut Apple Insider sind die BeatsX angeblich schon bei einigen Händlern vorrätig. Die Kopfhörer verfügen wie die AirPods über den Apple W1-Chip, der unter anderem für die automatische Kopplung mit Apple-Geräten zuständig ist.

Vor- und Nachteile gegenüber AirPods

Im Vergleich zu den AirPods bieten die BeatsX einige Vorteile. So fällt die Akkulaufzeit mit acht Stunden höher aus als die fünf Stunden der AirPods. Der Preis ist mit 150 Euro im Vergleich zu den 180 Euro für die AirPods sogar niedriger. Dafür wird keine Ladestation mitgeliefert. Immerhin befindet sich ein Transportcase im Lieferumfang, außerdem ein Lightning auf USB-Kabel, austauschbare Wingtips und Ohreinsätze.

Anrufe und Musiksteuerung möglich

Die geräuschisolierenden BeatsX erlauben Inline-Anrufe mit dem Mikrofon und Musiksteuerung mit der Fernbedienung. Man trägt sie um den Hals. Die beiden Ohrenstöpsel sind mit einem Kabel miteinander verbunden, aber dieses Kabel hängt beim Betrieb nicht am iPhone, sondern die Koppelung funktioniert via Bluetooth. Die In-Ears werden nur für das Aufladen via Lightning-Kabel mit dem iPhone oder mit einem anderen Apple-Gerät verbunden. Darum gelten die In-Ears als "kabellos". Angeblich genügen fünf Minuten Aufladung für zwei Stunden Wiedergabe. Die AirPods muss man im Vergleich fünfzehn Minuten für drei Stunden Wiedergabe aufladen. Allerdings sorgt das Ladecase der AirPods für über 24 Stunden Laufzeit.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben