menu

Bei Apple wird alles größer: iMac, iPad Air – und selbst das iPad mini

imac-2020-concept
Ein neuer iMac mit 23 Zoll soll in der zweiten Jahrshälfte

Neben dem iPhone 12 will Apple in der zweiten Jahreshälfte gleich mehrere neue Geräte in den Handel bringen – darunter ein neuer iMac und ein iPad Air. Und alles wird größer.

Der Release der neuen Apple-Geräte stehe im nächsten Halbjahr an, schreibt MacRumors unter Berufung auf das Branchenblatt Digitimes. Ob die Geräte allesamt schon auf der WWDC 2020 am 22. Juni vorgestellt werden, ist unklar, da nur vage die Rede von einem Launch in der zweiten Jahreshälfte ist. Im Falle einer bevorstehenden Ankündigung hätte Digitimes sehr wahrscheinlich ein genaueres Zeitfenster für den Release der neuen Apple-Geräte genannt.

Verwirrung um neues iPad

Einmal mehr ist von einem neuen iMac mit 23-Zoll-Display die Rede, der ebenso etwas größer als die derzeitige Ausführung mit nur 21,5 Zoll ausfiele. Zudem werde Apple ein neues iPad Air mit einer Bildschirmdiagonale von 10,8 Zoll veröffentlichen, während das aktuelle Modell 10,5 Zoll groß ist. Die Serienproduktion des iPad Air solle im dritten Quartal anlaufen.

iPad Pro mit Mini-LED-Display erst 2021

Zumindest beim iPad herrscht nach wie vor große Ungewissheit, ob es sich bei dem erwarteten 10,8-Zoll-Modell um ein neues Air oder lediglich um das normale iPad handeln wird. Digitimes spricht hier von einem Größenanstieg von 10,2 auf 10,8 Zoll, obwohl das iPad Air 10,5 Zoll groß ist  – und das Standard-iPad 10,2 Zoll misst. Selbst das iPad mini soll größer werden, die Displaydiagonale irgendwo bei 8,x Zoll liegen. Und: Das iPad Pro mit kontrastreicherem Mini-LED-Display steht ebenso für das kommende Jahr auf Apples Agenda.

Schon am 22. Juni wird klar sein, ob Apple im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2020 neue Hardware vorstellen wird. Erstmals wird die WWDC als reiner Digital-Event stattfinden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben