menu

Bekommt das Pixel 4 einen Ultra-Low-Power-Modus?

Pixel 4 XL Teardown
Der Akku beim Pixel 4 reicht den meisten Nutzern nicht aus. Google arbeitet an einer Lösung.

Die Akkulaufzeit ist bei jedem Smartphone ein wichtiges Verkaufsargument. Das Pixel 4 steht in diesem Punkt ganz unten auf dem Treppchen – eine Akkukapazität von 2.800 mAh reicht den meisten Nutzern nicht aus. Doch Google arbeitet nun schon fleißig an einer Lösung.

Wie XDA Developers feststellte, wurde das öffentliche Android-Repository auf AOSP (Android Open Source Project) kürzlich von einem Google-Mitarbeiter mit einem neuen Stück Code versehen. Dieser soll für einen extremen Energiesparmodus sorgen, um die Akkuleistung des Pixel-4-Smartphones zu erhöhen. Denkbar wäre auch, dass diese Funktion bei der kommenden Pixel-Generation Einzug erhält.

Google Pixel weißfullscreen
Wie könnte ein Ultra-Low-Power-Modus beim Pixel 4 aussehen?

Natürlich bieten alle modernen Smartphones bereits jetzt Batteriesparmodi an. Sie schränken die Funktionsweise des Handys ein, um möglichst viel Akku zu sparen. Dazu gehören beispielsweise Apps, die sonst im Hintergrund laufen, die Abfrage des Standorts und die Display-Helligkeit. Ein sogenannter Ultra-Low-Power-Modus, an dem Google nun arbeitet, könnte diese Funktionen noch weiter herunterbrechen.

Dabei ist noch unklar, welche weiteren Handyfeatures in diesem Modi eingeschränkt werden. Fraglich ist außerdem, ob der Nutzer das überhaupt möchte. Es wäre aber nicht das erste Mal, dass ein Ultra-Low-Power-Modus auf einem Android-Gerät eingeführt wird. Samsung hat die Funktion bereits 2014 mit Geräten wie dem Galaxy S5 populär gemacht hat. In diesem Modus wurde der Bildschirm des Gerätes schwarzweiß, der Mobilfunk eingestellt und Telefonieren konnte der Nutzer auch nicht mehr.

Ganz ähnlich könnte es bald dem Pixel 4 ergehen. Wann der Ultra-Low-Power-Modus eingeführt wird, steht bislang noch nicht fest.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Pixel 4

close
Bitte Suchbegriff eingeben