menu

Bieten Samsungs QLED-TVs von 2021 eine OLED-Beleuchtung?

Bislang hat Samsung seine QLED-TVs stets von der OLED-Konkurrenz abgegrenzt.
Bislang hat Samsung seine QLED-TVs stets von der OLED-Konkurrenz abgegrenzt. Bild: © Samsung 2018

Samsung könnte seine Quantum-Dot-Fernseher schon Ende 2021 mit der QD-OLED-Technologie ausstatten. Sie kombiniert selbstleuchtende OLEDs mit einer Quantum-Dot-Farbschicht für eine bislang unerreichte Farbvielfalt.

Die Massenproduktion der QLED-Panels der nächsten Generation soll bereits im Herbst 2021 anlaufen. Das erklären die Markforscher von Omdia via The Korea Herald. Die Firma Samsung Display soll kürzlich die TV-Hersteller Samsung Electronics und Sony mit Prototypen der neuen Displaytechnologie ausgestattet haben. Neben den neuen Samsung-TVs könnten also auch Sony-Fernseher QD-OLEDs einsetzen.

Kombiniert die Vorteile von QLED und OLED

Samsung bezeichnet die Technologie als "Quantum Dot Display", eigentlich kombiniert sie jedoch eine Schicht mit selbstleuchtenden OLEDs mit einer QLED-Farbschicht. Das hat potenziell eine Reihe von Vorteilen: Die Beleuchtung wird OLED-typisch präziser, zudem lässt sich tiefes Schwarz darstellen und dank Quantum Dots der HDR-Farbraum Rec.2020 voraussichtlich umfassender abdecken. Das bedeutet eine bessere Farbdarstellung von HDR-Inhalten.

Möglicherweise mit OLED-Nachteilen

Als Herausforderungen gelten die OLED-typische geringere Helligkeit im Vergleich zu LCDs, die bislang für QLED-Fernseher eingesetzt wurden, sowie das Problem mit dem Einbrennen statischer Inhalte. Samsung hatte bislang auch mit dem Argument für seine aktuellen QLED-LCD-TVs geworben, dass sie nicht vom Einbrennen ("Burn-in") bedroht seien.

TV-Hersteller wie Samsung und Sony dürften frühstens Ende 2021 oder Anfang 2022 QD-OLED-Fernseher auf den Markt bringen. Vermutlich werden sie die High-End-LCD-TVs ersetzen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben