News

BlackBerry Keyone bekommt offenbar einen Nachfolger

Wird das BlackBerry KEYone bald einen Nachfolger bekommen?
Wird das BlackBerry KEYone bald einen Nachfolger bekommen? (©YouTube/Kevin The Tech Ninja 2017)

Das BlackBerry KEYone mit physischer QWERTZ-Tastatur erfreute sich einiger Beliebtheit. Ein potenzieller Nachfolger wurde nun angeblich in einem Eintrag einer Benchmark-Datenbank gesichtet – mit 6 GB Arbeitsspeicher.

Konkret handelt es sich um einen Datenbankeintrag der Benchmark-Seite Geekbench, meldet PhoneArena unter Verweis auf die niederländische Seite TelefoonAbonnement. Das BlackBerry KEYone, möglicherweise BlackBerry KEYtwo, soll sich hinter der Modellbezeichnung Qualcomm BBF100-1 verbergen. Zum Einsatz kommt demnach angeblich der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 660, der von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden soll – womit der KEYone-Nachfolger das BlackBerry-Smartphone mit dem höchsten RAM wäre. Im Single-Core-Test soll das Tastatur-Smartphone 1532 Punkte erzielt haben, beim Multi-Core-Test 4185.

BlackBerry KEYone-Nachfolger erneut mit physischer QWERTZ-Tastatur?

Bereits zu einem früheren Zeitpunkt soll sich der KEYone-Nachfolger über ein User Profile Agent gezeigt haben. Demzufolge soll das Display, dessen Diagonale nicht bekannt ist, eine Auflösung von 1080 x 1620 Pixeln unterstützen und ein Seitenverhältnis von 3:2 besitzen. Wie schon beim Original soll eine echte physische QWERTZ-Tastatur unterhalb des Bildschirms verbaut sind. Die überdurchschnittlich gute Akkulaufzeit dürfte auch ein neues Modell beibehalten. Wann genau und zu welchem Preis ein BlackBerry KEYtwo erscheinen könnte, ist nicht bekannt.

In Deutschland ist das BlackBerry KEYone in der ersten Hälfte des Jahres 2017 erschienen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 549 Euro mit 32 GB internem Speicher. Für das Modell mit 64 GB werden 649 Euro fällig.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben