News

BlackBerry Mercury: Screenshot bestätigt Android 7.0 Nougat

Das BlackBerry Mercury dürfte das letzte eigene Smartphone von BlackBerry werden.
Das BlackBerry Mercury dürfte das letzte eigene Smartphone von BlackBerry werden. (©GizmoChina 2016)

Vor ein paar Tagen tauchte bereits ein erstes Leak-Foto zum BlackBerry Mercury auf. Nun scheint ein Screenshot zu bestätigen, dass das Smartphone tatsächlich mit Android 7.0 Nougat laufen wird.

Auf dem BlackBerry Mercury wird offenbar Android 7.0 Nougat als Betriebssystem vorinstalliert sein. Das legt zumindest ein Screenshot nahe, den der WinFuture-Redakteur Roland Quandt via Twitter verbreitet hat und der angeblich vom nächsten BlackBerry-Smartphone stammen soll. Laut dem Journalisten soll die Auflösung bei 1620 x 1080 Pixeln liegen, die Pixeldichte gibt er mit 420 ppi an.

BlackBerry Mercury könnte auf der CES 2017 vorgestellt werden

In einem weiteren Tweet weist Quandt zudem darauf hin, dass es tatsächlich keine Android-Buttons auf dem Screen gebe, da das BlackBerry Mercury wie gewohnt auf eine physische Tastatur setzen dürfte. Nach Angaben des Kollegen ergibt sich aus der Auflösung und der Pixel-Dichte eine Screengröße von ungefähr 4,6 Zoll mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Dies deckt sich mit älteren Spekulationen über das BlackBerry Mercury.

Das BlackBerry Mercury könnte schon in der kommenden Woche auf der CES 2017 enthüllt werden. Ein Release ist derzeit zumindest in Asien und den USA angedacht. Ob es das Smartphone auch in Deutschland zu kaufen geben wird, ist aber noch offen. Das Mercury ist das letzte Handy, das BlackBerry noch komplett in Eigenregie entworfen hat. Alle zukünftigen Geräte unter dem Markennamen werden in Kooperation mit dem neuen Besitzer TCL entwickelt und gefertigt. Es bleibt abzuwarten, wie sehr sich diese Geräte zum Release dann vom typischen BlackBerry-Design unterscheiden und ob beispielsweise noch die üblichen physischen Tastaturen verbaut werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben