BllocZero18: Das Smartphone für Minimalisten

Minimalismus pur: Das Smartphone BllocZero18 richtet sich an Leute, die es schlicht und elegant mögen.
Minimalismus pur: Das Smartphone BllocZero18 richtet sich an Leute, die es schlicht und elegant mögen. (©Blloc GmbH 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Wer ein durch und durch minimalistisches Smartphone bevorzugt, sollte sich das BllocZero18 einmal genauer anschauen. Das edle Mobilgerät will vor allem mit einer Software punkten, die zwar auf Android basiert, sich aber deutlich vom Google-System abhebt.

Verkauft werden soll das BllocZero18 zu einem Preis von 359 Euro, meldet PhoneArena. Entwickelt wurde das Smartphone nicht in den USA oder Asien, sondern von einem deutschen Start-up unter dem Motto "Back to the root". Für das ungewöhnliche Smartphone habe man sich auf "Einfachheit" fokussiert. Beim Blick auf das Gerät wird klar, was damit gemeint ist: Raffinierte Designelemente sucht man vergebens, stattdessen setzen die Macher auf ein 5,5 Zoll großes Display. Das BllocZero18 setzt dabei auf einen edlen Mix aus Glas und einem verzinkten Aluminiumrahmen. Im ersten Jahr ist das Mobiltelefon zudem gegen alle anfallenden Schäden versichert.

Durchschnittliche Specs

Die Specs sind gegen eher unspektakulär und in der unteren Mittelklasse angesiedelt: So löst der LCD-Bildschirm mit Full HD+ auf, im Inneren verrichten der Chipsatz Helio P23 und 4 GB Arbeitsspeicher ihren Dienst. Die interne Speicherkapazität beträgt 64 GB. Eine Frontkamera für Selfies gibt es nicht, auf der Rückseite kommt eine 13-Megapixel-Cam mit Sony-Sensor zum Einsatz. Der verbaute Akku besitzt eine Kapazität von 3100 mAh, der per USB-C mit Strom versorgt wird. Ein klassischer Kopfhöreranschluss ist ebenso vorhanden.

Ablenkungsfreie Benutzeroberfläche auf Basis von Android 8.1 Oreo

Abheben dürfte sich das Smartphone aber vor allem durch sein minimalistisches Betriebssystem. Zwar basiert Blloc OS grundsätzlich auf Android 8.1 Oreo, wartet aber mit einer stark modifizierten Benutzeroberfläche auf, die vor dem Hintergrund einer ablenkungsfreien Nutzung konzipiert wurde. Dabei werden alle Apps in einer Timeline dargestellt, die direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen gewährt. Dafür angepasst wurden etwa Apps wie Facebook Messenger, Wetter, Uber, WhatsApp, Google Maps oder auch Spotify, weitere Anwendungen dürften folgen.

Die Optik von Blloc OS unterscheidet sich deutlich von anderen Benutzeroberflächen: Statt viel Farbe kommt hier ein monochromer Schwarz-Weiß-Look zum Einsatz. Diese Farbwahl unterstreicht nicht nur den Anspruch, den das Start-up an die Designphilosophie stellt. Das simple Interface arbeitet äußerst energieeffizient, was der Akkulaufzeit zugutekommt. Natürlich möchte man Bilder und andere Inhalte nicht nur in Schwarz-weiß erleben: Solange der Fingerabdrucksensor betätigt wird, aktiviert das Gerät den Farbmodus. Wird der Sensor wieder losgelassen, wechselt das System in den Monochrom-Modus.

Das BllocZero18 soll zu einem Preis von 359 Euro verkauft werden. Auf der Webseite des Herstellers können sich Interessierte anmelden, um weitere Informationen zum bevorstehenden Release zu erhalten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben