menu

Bluetooth-Tracker AirTags in Support-Video von Apple aufgetaucht

Apple AirTags
In diesem Screenshot aus einem Support-Video von Apple tauchen die AirTags bereits auf. Bild: © Apple 2020

Es ist ein offenes Geheimnis: Apple will demnächst einen Bluetooth-Tracker zum Finden von Gegenständen auf den Markt bringen. Nun sind die sogenannten AirTags sogar in einer Video-Anleitung des iPhone-Herstellers aufgetaucht.

Die AirTags werden in einem Support-Video von Apple genannt, in dem es eigentlich um die Offline-Features der App "Wo ist?" geht. Das berichtet 9to5Mac. Der Clip wurde bei YouTube inzwischen wieder entfernt, aber das Internet vergisst natürlich nicht: Ein Screenshot der iOS-Einstellungen zeigt eindeutig die Bezeichnung "AirTags" unter dem Punkt "Offline-Suche aktivieren". Es ist das erste Mal, dass Apple selbst den Tracker erwähnt.

Ähnlich wie der Konkurrent Tile dürften die AirTags dazu dienen, Alltagsgegenstände wie Schlüssel und Brieftaschen wiederzufinden. Die Tracker von Apple werden vermutlich direkt in die "Wo ist?"-App eingebunden und dort neben anderen mit einem iCloud-Account verbundenen Geräten wie iPhone, Apple Watch oder AirPods auftauchen. Die App verschickt zudem wahrscheinlich Benachrichtigungen, wenn sich der Nutzer mit seinem iPhone zu weit von einem AirTag entfernt.

Mehr zu Tile-Trackern bei SATURN

Angeblich viel genauer als die Konkurrenz

Die Tracker von Apple sollen 100-mal genauer arbeiten als Tile, da nicht nur Bluetooth LE (Low Energy) zum Einsatz kommt, sondern auch die Ultrabreitband-Technologie. Wie die Seite Electronic Design erklärt, lässt sich ein Gegenstand mithilfe von Ultrabreitbrand mit einer Genauigkeit von fünf bis zehn Zentimetern lokalisieren. Die Genauigkeit von WLAN und Bluetooth betrage dagegen nur ungefähr fünf Meter.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mobile-Zubehör

close
Bitte Suchbegriff eingeben