menu

Bose arbeitet an Gaming-Version des Kopfhörers QC 35 II

bose-qc35-ii-gaming-headset
Der Noise-Cancelling-Kopfhörer Bose QC35 II lässt sich zu einem Gaming-Headset erweitern.

Bose möchte offenbar ein "QC35 II Gaming Headset" veröffentlichen. Hinweise darauf wurden in der neuesten Version der Bose Connect App entdeckt. Der Hersteller könnte entweder eine Mikrofon-Erweiterung für das erhältliche QuietComfort 35 II auf den Markt bringen oder ein neues "Gaming"-Modell des Headsets.

Der Unterschied zwischen dem regulären QuietComfort 35 II und dem Gaming-Modell scheint laut einem Leak nur in einem Mikrofonarm zu bestehen. Allerdings könnte es auch ein separates Modell des Kopfhörers mit neuen Farben und dem Mikro geben. Das APG-Insight-Team von 9to5Google hat im Programmcode der neuesten Bose Connect App Hinweise auf das "Gaming-Mikrofon" und sogar ein Produktvideo entdeckt. Das Video ist kein Werbeclip, sondern Teil der Anleitung für das Headset.

Bluetooth wird beim Zocken abgeschaltet

Der Clip verrät, dass die Bluetooth-Funktionalität des Noise-Cancelling-Headsets abgeschaltet wird, sobald der Nutzer den Mikrofonarm in den Klinkenanschluss unten am Hörer steckt. Dann übernehmen PC oder Konsole die Kontrolle und das Headset kann nicht mehr über die Buttons an den Hörern gesteuert werden.

Hinweise in der Bose Connect App

Der Code verbirgt sich in der Version 12.0 der Bose Connect App, die im Play Store bereitsteht. Normale Anwender können nicht auf die Hinweise zugreifen, aber 9to5Google hat das verborgene Video hochgeladen. Die Website spekuliert, dass das Gaming-Headset oder die Kopfhörer-Erweiterung die Wartezeit auf kommende Bose-Produkte verkürzen soll. Möglicherweise mussten einige davon aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Es gibt noch keine Informationen zu einem offiziellen Vorstellungstermin.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Bose QuietComfort 35 II

close
Bitte Suchbegriff eingeben