News

Bravo: Apple Music für Android nach Update besser als für iOS

Die Android-Variante von Apple Music hat einige interessante Features – darunter ein Homescreen-Widget.
Die Android-Variante von Apple Music hat einige interessante Features – darunter ein Homescreen-Widget. (©TURN ON 2015)

Nach einem Software-Update ist die Android-Version von Apple Music wenigstens teilweise besser, als die iOS-Variante. Der Grund: Es gibt ein Android-Widget, mit dem man die App vom Homescreen prima bedienen kann.

Das hat die iOS-Version von Apple Music nicht: Der iPhone-Konzern hat seiner Musik-App für Android ein so genanntes Widget spendiert, das man auf dem Homescreen andocken kann. Damit lässt sich die App auch schon von dort prima bedienen, ohne dass man sie extra aufrufen muss. Die Funktion gibt’s seit einem Update, das Apple jetzt weltweit verteilt, schreibt Android Authority. Nutzer von iOS müssen darauf verzichten, da es diese Funktionalität dort auf dem Homescreen bislang nicht gibt.

Widget lässt sich auf dem Homescreen andocken

Nachdem sich die Android-App für Apple Music lange Zeit etwas unfertig angefühlt hat, ist das seit dem neuesten Update definitiv anders: Das Widget für das Betriebssystem von Google funktioniert gut, man kann es am Homescreen andocken und damit schnell sehen, welcher Song gerade gespielt wird. Es gibt außerdem eine Schaltfläche für Play und Pause und die Möglichkeit, in den Songs vor und zurück zu springen. Wer die gerade gespielte Musik besonders mag, tippt auf das Herz-Symbol.

Das Update der Streaming-App unterstützt außerdem die Nutzung von iTunes Geschenkkarten im Einstellungsmenü, mit denen man seine monatliche Gebühre für den Service berappen kann. Andere Verbesserungen der Musik-App betreffen die Möglichkeit zu sehen, was auf Beats 1 gespielt wird – ohne den Sender konkret zu hören. Wenn man auf einen Song tippt, wird das komplette Album angezeigt, und zusätzlich zeigt Apple Music, welche Songs in einem bestimmten Album am beliebtesten sind.

Das Update für Apple Music für Android ist jetzt bei Google Play erhältlich. Dass Apple eine eigene App für Android erstellt und sogar auch pflegt, verdient durchaus Lob. Apple hat scheinbar erkannt, dass die Android-User zu zahlreich sind, um auf sie verzichten zu können.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben