News

Bug in iOS 10.3: Deaktivierte iCloud-Dienste wieder eingeschaltet

iOS 10.3 bringt nicht nicht nur neue Features aufs iPhone, sondern schaltet bei einigen Nutzern versehentlich ursprünglich deaktivierte iCloud-Dienste ein.
iOS 10.3 bringt nicht nicht nur neue Features aufs iPhone, sondern schaltet bei einigen Nutzern versehentlich ursprünglich deaktivierte iCloud-Dienste ein. (©dpa 2017)

Durch einen Fehler im iOS 10.3-Update sollen ursprünglich deaktivierte iCloud-Dienste plötzlich wieder eingeschaltet worden sein. Von dem Bug betroffen seien laut Apple aber nur wenige Kunden. Wer iOS 10.3 ausgelassen und gleich iOS 10.3.1 installiert hat, soll von dieser Problematik verschont bleiben.

In der vergangenen Woche veröffentlichten die Kalifornier mit iOS 10.3 ein vergleichsweise umfangreiches Update, das unter anderem das neue Dateisystem APFS aufs iPhone brachte. In einer Mail machte Apple nun aber einige Kunden auf einen Bug in iOS 10.3 aufmerksam, meldet MacRumors. Darin bittet der iPhone-Hersteller den Empfänger darum, seine iCloud-Einstellungen zu überprüfen und iCloud-Dienste wieder auszuschalten, die ursprünglich vom Nutzer deaktiviert und durch das Update auf iOS 10.3 versehentlich eingeschaltet wurden. Laut Apple sei der Bug nur bei einer geringen Anzahl Kunden aufgetreten.

iOS 10.3-Bug: Fotos, Schlüsselbund und "Mein iPhone suchen" nicht betroffen

Gegenüber MacRumors teilte ein Leser mit, er habe üblicherweise iCloud-Mail deaktiviert, nach der Firmwareaktualisierung sei dieser Dienst jedoch eingeschaltet gewesen. Apple versicherte, dass zumindest die Fotomediathek, der Schlüsselbund und das Feature "Mein iPhone suchen" nicht von dem Software-Fehler betroffen waren. Wer iOS 10.3 installiert hat, sollte auf seinem iPhone die Einstellungen aufrufen und die neue Account-Box unterhalb des Suchfelds auswählen. Im Bereich "iCloud" kann dann geprüft werden, dass auch wirklich nur die Dienste aktiv sind, die auch über Apples Cloud synchronisiert werden sollen.

Anfang der Woche verteilte Apple das Bugfixing-Update iOS 10.3.1, das neben dem iCloud-Bug auch eine schwere WLAN-Sicherheitslücke schließen soll. Anders als iOS 10.3 steht dieses Update auch Over-the-Air für Besitzer eines iPhone 5 und eines iPhone 5c zum Download bereit.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben