News

Bug in iOS 11 erlaubt Zugriff auf Fotos

iOS 11 hat ein Sicherheitsproblem.
iOS 11 hat ein Sicherheitsproblem. (©YouTube/EverythingApplePro 2017)

Ein Bug in iOS 11 ermöglicht es, auf gespeicherte iPhone-Fotos zuzugreifen, auch wenn das Gerät noch gesperrt ist. Der Weg in die gesperrte Fotogalerie führt dabei über Siri.

Als ob iOS 11 nicht schon genug Probleme mit Akkulaufzeit und Performance hätte, ist jetzt auch noch eine ernstzunehmende Sicherheitslücke aufgetaucht. Entdeckt wurde diese vom YouTuber iDeviceHelp. Auf seinem Kanal findet sich auch ein Video, das Schritt für Schritt zeigt, wie sich praktisch jede Person Zugang zu den Fotos auf einem gesperrten iPhone verschaffen kann.

Siri hackt den Sperrbildschirm

Damit der Hack klappt, muss Siri auf dem Sperrbildschirm des iPhones aktiviert sein. Außerdem muss die Telefonnummer des Gerätes bekannt sein. Anschließend reicht es aus, diese Nummer von einem anderen Gerät aus anzurufen und beim Eingehen des Anrufs auf "Nachricht > Eigene.." zu tippen und einfach etwas ins Textfeld zu tippen, ohne die Nachricht abzusenden. Anschließend muss Siri über den Home-Button aktiviert und gebeten werden, eine App zu öffnen. Sie wird das nicht tun, weil das iPhone immer noch gesperrt ist.

Danach muss ein zweiter Anruf von dem anderen Handy aus unternommen und wieder auf "Nachricht > Eigene…" getippt werden. Nun sollte das zuvor ausgefüllte Textfeld wiederauftauchen, diesmal mit einem Shortlink zur Fotos-App unter dem Textfeld. Nun hat der Hacker praktisch Zugriff auf alle Fotos und Bilder, die auf dem gesperrten iPhone gespeichert sind. Wer eine genauere Anleitung für den Hack möchte, sollte sich am besten einfach das Video selbst anschauen.

Der Bug tritt offenbar in allen iOS-11-Versionen auf, inklusive der aktuellen Beta für iOS 11.1. Der YouTuber hat Apple jedoch nach eigenen Angaben bereits kontaktiert, sodass die Entwickler hoffentlich bald einen Fix für den Fehler abliefern können. Bis es soweit ist, sollten iPhone-Nutzer mit iOS 11 am besten Siri auf dem Sperrbildschirm deaktivieren.

Siri war schon öfter ein Sicherheitsleck

Auch in der Vergangenheit hatte es schon mehrfach Bugs gegeben, bei denen mit Hilfe von Siri der Sperrbildschirm auf dem iPhone umgangen werden konnte. In iOS 9.3.1 hatte es zudem schon einen ähnlichen Foto-Bug gegeben.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben