News

Bug in WhatsApp: Blockierte Kontakte können weiter Nachrichten senden

Das Blockieren von Nutzern funktioniert in WhatsApp aktuell nicht richtig.
Das Blockieren von Nutzern funktioniert in WhatsApp aktuell nicht richtig. (©TURN ON 2017)

Aufgrund eines Bugs können blockierte WhatsApp-Kontakte offenbar weiterhin Nachrichten an den blockierenden Account senden. Sie sehen außerdem das Profil und die Statusupdates. Damit erübrigt es sich aktuell, einen Kontakt zu blocken. Allerdings lässt sich das Problem umgehen.

Um trotz des Bugs weiterhin Kontakte effektiv blockieren zu können, muss der Kontakt zunächst blockiert, dann entblockt und anschließend wieder blockiert werden. Danach funktioniert das Blockieren wie gewohnt und der Kontakt kann weder Nachrichten an den Blockierenden schicken, noch Profil oder Statusupdates einsehen. Das schreibt der Independent.

iOS- und Android-Nutzer betroffen

Derjenige, der einen Kontakt einmalig blockiert, ist sich vielleicht nicht darüber im Klaren, dass der Blockierte weiterhin Statusupdates lesen kann. Von daher sollte jeder WhatsApp-Nutzer unerwünschte Kontakte wie beschrieben erneut blockieren. Der Bug betrifft sowohl iOS-  wie auch Android-Nutzer. Demnach geht der Fehler von den WhatsApp-Servern aus.

Blockierte Nutzer erfahren weiterhin Statusupdates

Der Bug kann vor allem für WhatsApp-Nutzer, die von einem Stalker verfolgt werden, ziemlich problematisch sein. Selbst, wenn sie ihn blockieren, erfährt er weiterhin den Inhalt der Statusupdates und somit möglicherweise den Aufenthaltsort seines Opfers. Wer belästigende Nachrichten erhält, weiß sich ohne Kenntnis über den Workaround wohl nicht zu helfen. WhatsApp hat sich selbst noch nicht zu dem Bug geäußert. Es ist unklar, wann er behoben werden soll.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben