News

Bug macht Twitter-Nutzer unfreiwillig zu Trump-Followern

Ein Bug machte Twitter-Nutzer unfreiwillig zu Trump-Followern.
Ein Bug machte Twitter-Nutzer unfreiwillig zu Trump-Followern. (©Twitter/Donald Trump 2017)

Twitter hat sich dafür entschuldigt, dass ein Bug Nutzer des Kurznachrichtendienstes unfreiwillig zu Followern des neuen US-Präsidenten Donald Trump gemacht hat. Twitter-Chef Jack Dorsey erklärte, beim Übergang der Follower des alten Accounts des US-Präsidenten zum Neuen von Donald Trump sei ein Fehler passiert.

Zu den Hintergründen erklärte der Twitter-Boss, dass wegen des Wechsels im Weißen Haus vom 44. US-Präsidenten  Barack Obama zum 45. Präsidenten Donald Trump es zusätzlich zum offiziellen Account @POTUS  (President of the United States) zwei weitere Accounts gab: Nämlich einen alten @POTUS44 für Obama und einen neuen @POTUS45 für Trump – und Follower von Obama wurden auf @POTUS44 umgebucht, blieben aber gleichzeitig auch Follower des Standard-Account @POTUS, wie der Twitter-Boss erläuterte.

Twitter: Obama-Follower plötzlich bei Donald Trump-Account

Dass die Obama-Fans auch Follower des normalen Accounts des US-Präsidenten blieben, sei einer der Fehler gewesen so Dorsey, denn diese Nutzer waren damit plötzlich auch Follower des neuen @Potus45 – und der gehört eben Trump. Der neue Trump-Account wurde im Laufe des Vereidigungstages mit dem Standard-Präsidenten-Account zusammengelegt. Andere Probleme habe es gegeben, weil eine Reihe von Twitter-Nutzern, die in der Vergangenheit ihr @POTUS-Abo gekündigt hätten, plötzlich wieder als Follower geführt worden seien.

Die Fehler sind laut Twitter zwar mittlerweile behoben, aber es waren immerhin etwa 560.000 Nutzer davon betroffen, von denen sich nicht wenige über die durch den Bug unfreiwillig entstandene Gefolgschaft für Donald Trump bei Twitter beschwert hatten. Twitter-Chef Jack Dorsey stellte klar: "Das war nicht in Ordnung, wir entschuldigen uns dafür." Zumal von dem Fehler auch andere Accounts der US-Regierung betroffen waren wie etwa @VP für den Vizepräsidenten Mike Pence, @WhiteHouse und @PressSec.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben