News

Canon EOS 5DS muss ohne 4K-Videomodus auskommen

Auf einen 4K-Modus müssen Canon-Fans noch warten.
Auf einen 4K-Modus müssen Canon-Fans noch warten. (©Canon 2015)

Am Freitag kamen bereits erste Details zur Canon EOS 5DS ans Licht. Und schon gibt es den nächsten Leak mit technischen Specs. Aber auch hier fehlt, was sich viele Canon-Fans wünschen: der 4K-Videomodus. Einen solchen wird vielleicht erst die Canon EOS 5D Mark IV mitbringen, die im August 2015 erscheinen soll.

Obwohl die Canon EOS 5DS ein echter Pixel-Protz mit einer Auflösung von 50,6 Megapixeln werden soll, wird sich am Videomodus nicht viel ändern. Wie PetaPixel unter Berufung auf die asiatische Webseite Digicame-info berichtet, kommt die neue EOS 5D-Variante ohne 4K-Videomodus auf den Markt. Die Videos der EOS 5DS werden maximal mit 1920 x 1080 Pixeln bei 30 fps auflösen. Das legt die Vermutung nahe, dass es sich um eine weniger auf Videos, sondern auf hochauflösende Fotos spezialisierte digitale Spiegelreflexkamera handeln wird. Dazu passen auch die jetzt geleakten Informationen.

Ein 4K-Modus für die Canon EOS 5D Mark IV?

Der asiatischen Quelle zufolge wird die Canon EOS 5DS einen Sucher mit 100-prozentiger Gesichtsfeldabdeckung mitbringen, in dem zusätzlich elektronische Informationen – unter anderem eine Wasserwaage – eingeblendet werden können. Die kürzeste Verschlusszeit soll 1/8000s betragen und der 3,2-Zoll-LCD-Screen etwas mehr als eine Million Pixel anzeigen. Ein Mini-HDMI-Anschluss sowie ein Port für externe Mikros werden ebenfalls mit an Bord sein.

Wer eine Canon EOS 5D sein Eigen nennen möchte, die 4K-Videos aufnehmen kann, muss sich also weiterhin gedulden. Nächster heißer Kandidat für einen 4K-Modus ist die Canon EOS 5D Mark IV. Denn laut Canon Rumors ist derzeit kein Nachfolger der EOS-1D C in Sicht. Der Nachfolger der EOS 5D Mark III könnte im August dieses Jahres vorgestellt werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben