News

Canon EOS 6D Mark II: Erste Bilder & Daten der neuen DSLR

So soll die Canon EOS 6D Mark II aussehen?
So soll die Canon EOS 6D Mark II aussehen? (©Nokishita 2017)

Von der offiziell noch nicht vorgestellten Spiegelreflexkamera Canon EOS 6D Mark II sind jetzt erste Bilder und ein paar zusätzliche technische Daten aufgetaucht. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass das neue DSLR-Modell Ende Juni präsentiert wird und dann im August seinen Release feiern dürfte.

Die größte Neuigkeit, die auf den bei Nokishita durchgesickerten Bildern der Canon EOS 6D Mark II zu erkennen ist, betrifft das wie in Gerüchten schon vermutete auch berührungsempfindliche Display: Das ist nicht länger fest verbaut, sondern kann – wie im unteren Preissegment schon lange bei vielen Modellen üblich – gekippt und geklappt werden. Die Abmessungen der semiprofessionellen DSLR von Canon haben sich nur minimal geändert: Hatte der Vorgänger Canon EOS 6D eine Größe von 145 x 112 x 71 Millimetern, ist die neue Kamera mit 144 x 110,5 x 74,8 Millimetern etwas schmaler und weniger hoch, dafür aber dicker, berichtet Canonrumors. Am Gewicht hat sich ebenfalls fast nichts geändert, das Gerät wiegt 765 Gramm. Es war spekuliert worden, ob das neue Modell kleiner und leichter als der Vorgänger wird.

Vorstellung der Canon EOS 6D Mark II am 29. Juni?

Dass die neue digitale Spiegelreflexkamera Ende Juni von Canon offiziell vorgestellt wird, wird schon seit einiger Zeit vermutet. Als Termin ist der 29. Juni durchgesickert, zusammen mit einigen technischen Daten. Der Bildsensor soll 26,2 Millionen Pixel haben, womit Canon noch moderat bleibt. Der Dual-Pixel-Autofokus hat 45 Messfelder mit Kreuzsensoren, die eine höhere Pixeldichte bieten und die Fokussierung verbessern. Die Serienbildfunktion schafft 6,5 Bilder pro Sekunde und die maximale Lichtempfindlichkeit liegt bei ISO 40.000 – erweiterbar auf ISO 102.400. Das sind durchaus übliche Werte – die Frage wird sein, wie stark der Sensor dann rauscht.

Im Videobereich bietet die Canon EOS 6D Mark II Full-HD-Qualität, während Zeitrafferaufnahmen in 4K gemacht werden können. Es gibt eine elektronische Bildstabilisation und WLAN, Bluetooth und auch GPS sind eingebaut. Der Preis für die Spiegelreflexkamera soll bei knapp 2000 Euro liegen, der Release könnte Anfang August erfolgen.

 So sieht die Canon EOS 6D Mark 2 von oben und von der Seite aus. fullscreen
So sieht die Canon EOS 6D Mark 2 von oben und von der Seite aus. (©Nokishita 2017)
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben