News

Canon EOS 7D Mark III: Release in der ersten Jahreshälfte 2018?

Die Nachfolgerin der Canon EOS 7D Mark II soll in 4K-Auflösung filmen können.
Die Nachfolgerin der Canon EOS 7D Mark II soll in 4K-Auflösung filmen können. (©Canon 2017)

Wird die Canon EOS 7D Mark III bereits auf der CP+2018 im Februar vorgestellt? Denkbar wäre es, denn angeblich will Canon die dritte Generation seiner DSLR-Kamera in der ersten Jahreshälfte 2018 präsentieren. Es könnte das erste APS-C-Modell von Canon mit 4K-Videofunktion werden.

Die Canon EOS 6D Mark II ist offiziell – jetzt sorgt die EOS 7D Mark III für neue Bewegung in der Canon-Gerüchteküche. Glaubt man einer anonymen Quelle der meist gut informierten Webseite Canon Rumors, dann wird die Nachfolgerin der EOS 7D Mark II in der ersten Jahreshälfte 2018 enthüllt. Und zumindest mit vielen Gerüchten rund um die erst kürzlich vorgestellte EOS 6D Mark II lag die auf Canon-Modelle spezialisierte Seite in vielen Punkten richtig.

Canon EOS 7D Mark III soll 4K-Videos aufnehmen können

Denkbar wäre etwa eine Präsentation auf der CP+2018, einer japanischen Fachmesse für Kameras und Fotografie. Diese findet bereits im Februar statt. Was dagegen spricht: Auf dieser Messe will der Hersteller laut Canon Rumors bereits die EOS 90D enthüllen. Wahrscheinlicher sei daher die Enthüllung auf der Photokina 2018, schließlich wurde die Canon EOS 7D Mark II ebenfalls im Rahmen dieser Messe gezeigt. Allerdings findet diese wohl erst im September 2018 statt. So hält Canon Rumors fest: Die EOS 7D Mark III wird wohl nach der EOS 90D und nicht vor dem zweiten Quartal 2018 vorgestellt.

Was die technischen Daten angeht, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch relativ wenig bekannt. Es wird lediglich vermutet, dass Canon der Mark III eine 4K-Videofunktion spendieren wird. Damit wäre sie  – zumindest nach jetzigem Stand – die erste APS-C-Kamera von Canon, die Videos in 4K aufnehmen kann.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben