News

Casio stellt Action-Cam GZE-1 vor

Trotzt auch Kälte: Die neue Action-Cam von Casio.
Trotzt auch Kälte: Die neue Action-Cam von Casio. (©Casio 2017)

Mit der Action-Cam GZE-1 hat Casio ein Gerät angekündigt, das aussieht wie eine G-Shock mit einer Linse. Die Kamera soll auch widrigsten Bedingungen trotzen und etwas mehr als 400 US-Dollar kosten.

Muss sich Action-Cam-Platzhirsch GoPro etwa warm anziehen? Casio hat jetzt nämlich eine eigene Action-Cam angekündigt, schreibt The Verge. Designtechnisch ist das Gadget mit der wenig eingängigen Bezeichnung GZE-1 klar von der bekannten G-Shock-Serie inspiriert. Trotzen soll die Action-Cam Staub, Wasser und Erschütterungen und damit auch für den Einsatz unter härtesten Bedingungen bestens geeignet sein. Dabei funktioniert das Gadget bis zu einer Wassertiefe von 50 Metern, ein zusätzliches Gehäuse wird dafür nicht benötigt. Zudem übersteht die Casio GZE-1 sogar Temperaturen bis zu 10 Grad minus.

Technische Ausstattung der Action-Cam Casio GZE-1

Die Ähnlichkeit zur G-Shock-Serie des japanischen Herstellers ist übrigens beabsichtigt, da die zylindrische Struktur als Schutz gegen Erschütterungen dient. Die technischen Eigenschaften der Kamera sind an sich eher Durchschnitt: So ist die Cam mit einem 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 6,9 Megapixeln ausgestattet. Die Kamera schießt Bilder mit maximal 6 MP und Videos mit 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde. Zeitlupenaufnahmen bewerkstelligt die Casio-Cam mit 240 fps bei 384p oder mit 120 fps bei 480p. Die Weitwinkel-Kamera verfügt über eine f/2.8-Blende. Mithilfe einer App kann die Action-Cam mit einem Smartphone verbunden werden und so Bilder und Videos übertragen.

Bislang hat Casio nur einen Release für Japan angekündigt, umgerechnet kostet die Action-Cam dort etwas mehr als 400 US-Dollar. Ob das Gadget auch außerhalb Japans in den Handel kommen wird, ließ der Hersteller noch offen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben